Alle Kategorien
Suche

Farbe, die im Dunkeln leuchtet, richtig verwenden

Farbe, die im Dunkeln leuchtet, lässt sich toll in der Wohnung verwenden. Ein paar kleine Anregungen helfen Ihnen, kreativ zu werden.

Leuchtende Farbe ergibt tolle Effekte.
Leuchtende Farbe ergibt tolle Effekte. © Adolf Riess / Pixelio

Wer in eine neue Wohnung zieht, möchte sie meist gerne mit einer ganz eigenen und besonderen Note versehen. Eine spannende Idee ist es hierbei, Farbe zu verwenden, die im Dunkeln leuchtet. Doch wie lässt sich diese Farbe richtig gut einsetzen? Im Folgenden finden Sie ein paar Ideen fürs Schlaf- und Wohnzimmer.

Farbe, die im Dunkeln leuchtet, im Schlafzimmer verwenden

  • Farbe, die im Dunkel leuchtet, ist toll fürs Schlafzimmer geeignet, da Sie daraus einen romantischen Sternenhimmel an die Decke malen können.
  • Mithilfe unterschiedlicher Pinsel können Sie verschieden große Tupfen aufbringen.
  • Verteilen Sie die Sterne über die gesamte Schlafzimmerdecke und lassen Sie sie im oberen Drittel der Wände auslaufen.
  • Diese sehen bei Tageslicht hellgelb aus. Ihre Decke und die Wände sollten also weiß oder ebenfalls hellgelb bzw. cremefarben sein, damit die Sterne tags nicht unangenehm auffallen.

Farbe, die im Dunkeln leuchtet, lässt sich aber auch im Wohnzimmer toll verwenden.

Im Wohnzimmer nachtleuchtende Farbe aufbringen

  • Ihr Wohnzimmer können Sie zu einem tollen Blickfang machen, indem Sie ein Motiv aus Farbe, die im Dunkeln leuchtet, an der Wand aufbringen.
  • Dieses Motiv kann ganz Ihrem persönlichen Geschmack entsprechen: Es kann ein großes Herz sein, ein verzweigter Baum, ein Mond oder auch das Logo Ihres Lieblingsfußballvereins.
  • Wenn Sie dann abends das Licht löschen, entfaltet sich ein ganz neuer Look.
  • Dieser sieht besonders toll an einer Wand aus, die ansonsten frei ist.

Beachten Sie aber in jedem Fall, dass die Farbe nur im Dunkeln leuchtet, wenn Sie vorher für eine Weile das Licht brennen lassen.

Leuchtfarben beziehen und richtig anwenden

Bevor Sie nun kreativ werden können, brauchen Sie erst einmal die richtige Farbe.

  • Die tollen Leuchtfarben können Sie im Internet oder auch in Bastelläden beziehen.
  • Da sie nicht für ganze Wände gedacht sind, werden sie meist in eher kleinen Packungen (um die 250 ml) angeboten.
  • Die Farben werden ganz normal mit dem Pinsel aufgebracht.
  • Sie haben eine dickflüssige Konsistenz und sollten nicht mit Wasser verdünnt werden.
  • Die Farben haben eine hohe Deckkraft, eine aufgetragene Schicht ist genug.
  • Sie braucht einige Stunden, um durchzutrocknen.

Sie sehen: Es ist ganz einfach, Leuchtfarben anzuwenden und Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Farben sind außerdem feuchtigkeitsbeständig, sodass Sie auch die Wände in Ihrem Bad oder der Gartenlaube mit tollen Motive und Ornamenten versehen können.

Teilen: