Alle ThemenSuche
powered by

Euphorbia lathyris - so setzen Sie das Wolfsmilchgewächs gegen Wühlmäuse gezielt ein

Die Euphorbia lathyris stellt eine Pflanze dar, die mitunter im Garten auch vorteilhafte Effekte haben kann, sofern Wühlmäuse die Gartenpflanzen schädigen. Im Umgang mit dem Gewächs sollten Sie Vorsicht walten lassen, denn die Pflanze zählt zu den giftigen Vertretern.

Weiterlesen

Wolfsmilchgewächse können Schädlinge fern halten.
Wolfsmilchgewächse können Schädlinge fern halten.

Was Sie benötigen:

  • Humus
  • Kompost
  • Sämereien

Euphorbia lathyris - Wissenswertes zur Botanik des Wolfsmilchgewächses

Die Euphorbia lathyris oder auch als "Kreuzblättrige Wolfsmilch" bezeichnete Pflanze ist ein immergrünes Gewächs.

  • Die krautige Pflanze kann dabei eine Höhe von ca. einem Meter erreichen, wobei die Triebdicke in der Regel nicht zwei Zentimeter überschreitet.
  • Die Blätter sind ungestielt und kreuzweise angeordnet und verfügen über den typischen Mittelnerv entlang des Blattes. Weiter nach oben hingegen sind die Laubblätter dreieckig und gezackt.
  • Im zweiten Jahr bildet die Euphorbia lathyris aus vier Blättern mittels eines Wirtels den Blütenstand aus. Die Kapselfrüchte weisen eine Größe von ca. einem Zentimeter auf, die darin enthaltenen Samen sind in etwa 6 mm groß. Die Blütezeit geht von Juni bis in den August hinein, wobei die Blühdauer auch vom Standort abhängt.
  • Die Blüten können auch an die von Erbsenpflanzen erinnern, weswegen bereits seitens Kindern Irrtumsfälle mit sehr akuten gesundheitlichen Einbußen vorgekommen sind. 

Die Pflanze gegen Wühlmäuse und Maulwürfe einsetzen

Die Euphorbia lathyris sollte unter optimalen Bedingungen gedeihen, damit diese ihre Funktion als Abschreckpflanze gegenüber Wühlmäusen und erfüllen kann.

  • Die Pflanze sollte an einem halbschattigen Standort kultiviert werden, wobei das Erdsubstrat durchlässig sein und einen hohen Stickstoff aufweisen sollte, um das Triebwachstum zu fördern.
  • Nötigenfalls sollten Sie bei der Kultivierung das Erdreich auflockern, mit Kompost vorbereiten und dem Gemisch etwas Humus zufügen, damit dieses nahrhafte Substrat die Pflanze sich kräftig entfalten lässt.
  • Die Vermehrung erfolgt durch die Aussaat über Samen. Sie sollten das Gewächs in ca. 3 bis 4 Metern Abstand zum Gemüsegarten anbauen, damit sich in diesem Umkreis keine Schädlinge ansiedeln und Ihre Gartenpflanzen somit gut gedeihen können.

Die Euphorbia lathyris wächst auch ohne spezielle Pflege natürlicher Weise sehr gut. Bei gewünschtem stärkeren Wachstum sollten Sie Dünger einsetzen, der einen hohen Stickstoffanteil aufweist, das fördert das bizarr anmutende Wachstum der Pflanze.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Phlox schneiden nach der Blüte - so gehen Sie vor
Dirk Markendorf
Garten

Phlox schneiden nach der Blüte - so gehen Sie vor

Damit Blumen, Sträucher, Stauden und Co. im Garten auch im Folgejahr kräftig wachsen und eine gute Blüte ausbilden, sollte man diese richtig schneiden. Die Flammenblume, auch …

Balkontomaten - so bekommen Sie eine reiche Ernte
Dirk Markendorf
Essen

Balkontomaten - so bekommen Sie eine reiche Ernte

Hobbygärtner wissen es schon längst. Die Tomaten, die im eigenen Garten oder auf dem Balkon gezogen wurden, schmecken schlicht immer noch am besten. Neben dem weitaus …

Ficus benjamini umtopfen- so geht's
Dirk Markendorf
Garten

Ficus benjamini umtopfen- so geht's

Die Birkenfeige, oder auch den Ficus benjamini genannt, sollte man, wenn der Topf zu klein für das attraktive Gewächs geworden ist, umtopfen. Den Wechsel des Behältnisses …

Ähnliche Artikel

Moringa-Baum - immer beliebter bei Gartenfreunden
Sandra Hett
Garten

Moringa-Baum kaufen - das sollten Sie dabei beachten

Kaum eine weitere Pflanze wurde in letzter Zeit so populär wie der Moringa-Baum. Hier erfahren Sie Wissenswertes über ihn und was Sie beachten müssen, wenn Sie einen kaufen möchten.

Palme hat braune Spitzen - was tun?
Rainer Ellmer
Garten

Palme hat braune Spitzen - was tun?

Wer kennt das nicht: Man geht ins Wohnzimmer und sieht, dass die geliebte Palme auf einmal braune Spitzen hat. Nun ist guter Rat teuer. In diesem Artikel können Sie lesen, wie …

Ein Pflaumenbaum sollte regelmäßig beschnitten werden.
Annegret Krause
Garten

Pflaumenbaum schneiden - Anleitung

Damit ein Pflaumenbaum kräftige Triebe und eine große Anzahl von Pflaumen ausbildet, sollte man diesen nach Anleitung schneiden. Auf diese Weise lässt sich der Wuchs und die …

Den Oleander müssen Sie richtig pflegen und zurückschneiden.
Andrea Wendler
Garten

Oleander richtig zurückschneiden - so gelingt's

Sie haben einen Garten oder ein Grundstück, dann wissen Sie auch, das es da immer Arbeit gibt. Und auch das Zurückschneiden oder Ausästen einiger Bäume und Sträucher gehört …

Erdratten sind auch im Winter aktiv.
Janet Hartung
Garten

Erdratten im Garten bekämpfen - so geht's

Wenn Sie im Garten einen Erdhaufen entdecken, sollten Sie zunächst prüfen, ob es sich um das Werk eines Maulwurfs oder einer Wühlmaus handelt. Maulwürfe unterliegen der …

Hauspflanzen pflegen ist nicht schwer.
Heike Nedo
Freizeit

Hauspflanzen richtig pflegen

Wohnen mit Hauspflanzen ist heute für viele Menschen selbstverständlich. Begrünte Fensterbänke, Balkons, Terrassen, Wintergärten oder Pflanzeninseln inmitten großer Räume sind …

Lavendel in der Wohnung halten - Pflegehinweise
Ina Seyfried
Haushalt

Lavendel in der Wohnung halten - Pflegehinweise

Lavendel ist eine beliebte, mediterrane Pflanze, die mittlerweile auch in der Wohnung einen Platz gefunden hat. Damit Sie lange Freude an dieser herrlich duftenden Pflanze …

Baumpäonien sind beeindruckende, pflegeleichte Blütenstauden.
Elke Beckert
Garten

Baumpäonien - so pflegen Sie sie richtig

Baumpäonien oder auch Baumpfingstrosen sind halbstrauchige, chinesische Arten der herkömmlichen Pfingstrosen. Sie blühen im Garten bereits ab einem relativ jungen Alter und …

Der Eukalyptusbaum stellt die Hauptnahrungsquelle für Koalabären dar.
Annegret Krause
Garten

Eukalyptus - Pflege

Möchten Sie neben den normalen Zimmerpflanzen auch an ausgefalleneren Gewächsen versuchen, so probieren Sie doch die Kultivierung des Eukalyptus aus. Die Pflege ist dabei nicht …

Schon gesehen?

Apfelkerne einpflanzen - so ziehen Sie einen Apfelbaum
Dirk Markendorf
Freizeit

Apfelkerne einpflanzen - so ziehen Sie einen Apfelbaum

Wer Zeit und Muße hat, kann, statt einen Apfelbaum aus der Gärtnerei oder aus einem Pflanzenmarkt zu kaufen, auch Apfelkerne einpflanzen. Was dabei zu beachten ist, sollten Sie …

Calla - Pflege gelingt so
Dirk Markendorf
Garten

Calla - Pflege gelingt so

Die Calla gehört mit zu den beliebtesten Pflanzen für die Wohnung. Als mehrjähriger Pflanze sollte dieser die richtige Pflege zuteil werden, damit das Gewächs prächtig gedeiht und blüht.

Tomatenpflanzen schneiden - so gehen Sie vor
Janet Hartung
Garten

Tomatenpflanzen schneiden - so gehen Sie vor

Wenn Ihre Tomatenpflanzen eine reichhaltige Ernte liefern sollen, müssen Sie sie richtig pflegen, wozu auch das Schneiden, Stützen und Pekieren gehören.

Das könnte sie auch interessieren

So setzen Sie Randsteine fachgerecht.
Sascha Pöschl
Heimwerken

Randsteine setzen - eine Anleitung

Randsteine dienen als standfeste Einfassung und Abgrenzung von Pflasterflächen aller Art. Wenn Sie auf Ihrem Grundstück auch Randsteine verlegen wollen, so müssen Sie nicht …

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden
Ulrike Fritz
Garten

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden

Sie wächst hoch und dicht und schirmt das eigene Zuhause von der Außenwelt ab – die Thuja Hecke. Die immergrüne, dichtwachsende Pflanze – ob in edlen Parkanlagen oder als …

Der Hibiskus ist eigentlich eine Tropenpflanze und benötigt daher eine angemessene Pflege.
Sebastian Pekrul
Haushalt

Hibiskus - Pflege

Der Hibiskus gehört in Deutschland ohne Frage zu den beliebtesten Zierpflanzen. Als Zimmerpflanze blüht er hier fast das ganze Jahr lang in immer neuen Schüben. Da es sich beim …

Granit als Randstein einsetzen
Jürgen Hemminger
Garten

Randstein aus Granit verarbeiten

Es gibt gerade im Garten zahlreiche Möglichkeiten, Randstein aus Granit zu setzen. Sei es als Wegbegrenzung oder aber bei der Anlage von Beeten oder Hangbefestigungen.