Essen mit einfachen Hausmittelchen entschärfen

Jeder kennt die Situation: Es ist ein Videoabend mit Freunden geplant, die Getränke stehen kalt und das Essen ist fast gar. Jetzt nur noch einmal abschmecken und man ist so gut wie fertig. Man probiert also, merkt, wie einem von einer Sekunde auf die andere der Schweiß ausbricht und die Stimme versagt. Prima, dass da der Wasserhahn in der Nähe ist. Jetzt ist es jedoch langsam an der Zeit, in Panik zu geraten, da die Gäste schon vor der Tür stehen. Nur gut, dass Ihnen noch rechtzeitig eingefallen ist, dass es ein paar Lebensmittel gibt, die Ihr Gericht entschärfen können.

  • Falls Ihr Chili oder ein ähnliches Gericht zu scharf geraten ist, geben Sie einfach eine oder auch zwei (je nach Volumen des Abendessens) Messerspitzen Zucker dazu. Keine Angst, Ihr Essen wird dadurch nicht zu süß, im Gegenteil, der Zucker rundet den Geschmack noch ab.
  • Hat Ihr Geschnetzeltes oder die Rahmsoße zu viel Paprika oder Ähnliches erwischt, kann Ihnen zum Entschärfen der Speise etwas Sahne, Milch oder Crème fraiche helfen. Einfach ein bis zwei Esslöffel in den Topf geben, abschmecken und gegebenenfalls noch etwas Sahne einrühren.
  • Ist die Gemüsesuppe, wie z.B. Tomaten-, Paprika-, Kürbis- oder Kohlsuppe (beliebte Diätsuppe) etwas zu pikant geworden, passen saure Sahne, Naturjoghurt oder Schmand hervorragend zum Entschärfen der Suppe. Wie gehabt je nach Menge der Suppe ein bis zwei Esslöffel der neutralisierenden Zutat unterrühren.
  • Haben Sie asiatisch gekocht und beim Abschmecken gemerkt, dass das Gericht  zu viele Chilis abbekommen hat, können Sie etwas Obst- oder Weinessig verwenden. Aber Vorsicht, immer nur einen halben Teelöffel hinzugeben, abschmecken und dann eventuell noch etwas mehr von dem Essig in das Essen geben, sonst wird es zu säuerlich. Falls Sie einen säuerlichen Apfel zu Hause haben, können Sie ein Viertel oder mehr in das asiatische Gericht reiben.

Und falls dies alles nicht hilft, stellen Sie Ihren Gästen schlichtweg ein Glas mit leckerer Milch dazu, schneiden Sie zwei Baguettes oder Weißbrot auf und stellen Sie es in Körbchen auf den Tisch. Beides hilft wunderbar gegen das Brennen im Mund.