Alle Kategorien
Suche

Einladung zur Trauerfeier stilvoll gestalten - Anregungen

So viele Menschen es gibt, so viele Gedanken gibt es zum Tod. Aber eines ist gewiss: Der Tod bringt einen Abschied mit sich, der dem einen Menschen kaum ertragbar erscheint und den anderen nur betroffen macht. Der Tod ist ein Wechsel in eine Dimension, die den Menschen unbekannt ist. Manchen hilft der Glaube an ein Wiedersehen und manchen Menschen macht es Mut zu wissen, dass der geliebte Partner sich in Gott aufgehoben fühlen wird. Doch wie soll man sich für die passende Einladung zur Trauerfeier entscheiden, wenn man von Gefühlen überrollt wird?

Der Tod bringt einen schweren Abschied.
Der Tod bringt einen schweren Abschied.

Was Sie benötigen:

  • ein fachmännisches, kreatives und seriöses Beerdigungsunternehmen

Eine passende Einladung kommt aus dem Herzen

  • Wenn ein Mensch stirbt, fehlen alle Worte. Es zählt nur noch das Empfinden. Wie nah stand Ihnen dieser Mensch? Empfinden Sie die herbste Trauer, die man sich überhaupt vorstellen kann?
  • Dann lassen Sie Ihren Tränen auch in der Einladung zur Beerdigung und Trauerfeier Ihren Lauf. Beschreiben Sie, wie nah Ihnen dieser Mensch stand, wie wichtig er für Sie war, wie verzweifelt Sie nun ohne diesen Menschen sind und wie wichtig Ihnen die Trauerbegleitung des Gastes ist, an den Sie Ihre Einladung verschickt haben.
  • Worte wie zum Beispiel "geliebte/r", "treu sorgende/r", "verständnisvolle/r", "liebevolle/r", "engste/r", "nächste/r", "einzige/r", "herzliche/r", "vorbildliche/r" helfen Ihr Verhältnis zu beschreiben, genauso wie die Worte "einsam", "allein", "zurückgelassen", "schwer", "unerträglich" Ihre jetzige Situation erklären.
  • Nicht selten stirbt ein geliebter Mensch, der durch den Tod von einer schweren Krankheit erlöst wurde. Teilen Sie Ihren Gästen auf ähnliche Weise durch die Einladungen mit, wie viel Leid der/die Verstorbene ertragen hat, wie sehr sie/er gekämpft hat, wie sehr Sie beide auf Genesung gehofft, aber den Kampf gegen den Tod verloren haben.
  • Wenn Sie auf diese Art Ihren Gästen über Ihre Einladungen mitteilen, mit welchen Gefühlen Sie nun zu kämpfen haben, sind Ihre Gäste in der Lage Empathie aufzubauen und Ihnen gegenüber adäquat zu reagieren. Ein gutes Beerdigungsinstitut wird Ihre Wünsche für die Einladungskarten berücksichtigen und Ihnen sicherlich noch weitere gute Hinweise geben können.

Wer kommt zur Trauerfeier?

  • Die Trauerfeier ist der letzte Abschied des geliebten Menschen auf dieser Erde. Denken Sie daran, auch wenn Ihnen bewusst ist, dass neben Ihren trauernden Angehörigen aufgrund standesgemäßer Notwendigkeiten viele Menschen auf der Beerdigung sein könnten, die abgeklärter empfinden, als Sie und Ihre engste Familie.
  • Eine stilvoll gestaltete Einladung zur Trauerfeier, die in kurzer Form Ihre Verbindung als auch Ihre Hochachtung zu dem/der Verstorbenen sowie Ihre Trauer und Empfindung widerspiegelt , wird auch den unbeteiligsten Gast der Trauergemeinschaft berühren, sodass der Tag der Beerdigung ganz im Gedenken an den/die Verstorbenen begangen werden kann.

Die Einladungen zur Trauerfeier sind wichtig

  • Manche Menschen sind beim Tod eines guten Bekannten, entfernten Bekannten oder Freundes derart betroffen, dass sie unsicher werden, wie sie mit der trauernden Familie umgehen sollen.
  • Diesen Ängsten können Sie mit einer gut formuliert und aufgesetzten Einladungskarte entgegentreten. Formulieren Sie, dass Sie von einer Kondolenz absehen möchten.
  • Wer Ihnen in dieser schweren Zeit aus eigener Motivation mit persönlichen Worten seinen Trost aussprechen möchte, wird eine passende Gelegenheit finden, aus dem Herzen.
Teilen: