Alle Kategorien
Suche

Danke für den schönen Abend - so geht`s

Ob eine gelungene Party bei Freunden oder ein wunderbares Essen mit dem neuen Freund – Sie haben einen tollen Abend verbracht und wollen sich nun bedanken. Doch so einfach ist das gar nicht. Ein schlichtes „Danke für den schönen Abend“ wirkt oft floskelhaft. Besser ist es, wenn Sie konkret werden – und auch die richtige Form ist wichtig.

Der Abend war wirklich gelungen - doch wie bedankt man sich angemessen?
Der Abend war wirklich gelungen - doch wie bedankt man sich angemessen?

Schriftlich oder mündlich bedanken

Sie können sich mündlich bedanken oder ein paar nette Zeilen schreiben -  das bleibt Ihnen überlassen

  • Fällt es Ihnen schwer, sich schriftlich auszudrücken? Dann bedanken Sie sich am besten mündlich. Das können Sie entweder gleich zum Abschied machen. Oder aber telefonisch am nächsten Tag als kleine Erinnerung an den schönen Abend.
  • Ein schriftliches Dankeschön ist eine gute Alternative. Welche Kommunikationsform Sie wählen, bleibt Ihnen überlassen. Gerade unter jüngeren Leuten ist es heutzutage üblich, eine kurze E-Mail oder eine SMS zu schreiben.  
  • Formvollendeter ist eine Karte oder ein kurzer Brief. Das gilt vor allem, wenn der Abend für Sie bedeutsam war. Vielleicht wurden Sie den Eltern Ihres Partners zum ersten Mal vorgestellt? Oder Sie haben sich an diesem Abend verliebt? Dann sollten Sie sich mehr Mühe geben.
  • Suchen Sie eine schöne Grußkarte aus oder schreiben Sie auf gutem Briefpapier handschriftlich ein paar Zeilen. Das kommt garantiert gut an, weil Ihr Gegenüber merkt, dass Sie sich Zeit genommen haben.

Danke sagen leicht gemacht

Wenn Sie sich für die passende Form entschieden haben, folgt der nächste Schritt. Sie müssen die richtigen Worte finden. Ein schlichtes „Danke für den schönen Abend“ ist eine Floskel geworden. Viele Menschen verwenden diesen Satz statt eines „Auf Wiedersehen“. Werden Sie besser konkret. Dann spürt Ihr Gegenüber, dass Sie es ehrlich meinen.

  • Vermeiden Sie übertriebenen Pathos oder ellenlange Ausführungen - ein paar wohlgesetzte Worte genügen.
  • Überlegen Sie, wieso der Abend für Sie schön war. Nach einem exzellenten Essen können Sie beispielsweise formulieren: „Herzlichen Dank für den schönen Abend. Der Fisch war wirklich ausgezeichnet. Das Rezept müssen Sie mir unbedingt verraten.“
  • Formulieren Sie es aus, wenn Sie sich wohlgefühlt haben. Schreiben Sie zum Beispiel: „Du hast mich zum Lachen gebracht. Das hat mir nach dem langen Arbeitstag richtig gut getan“. Oder aber: „Unser intensives Gespräch über xy habe ich sehr genossen. So etwas passiert selten, dass man sofort auf einer Wellenlänge ist.“
  • Ihren Dank für eine Einladung verbinden Sie am besten mit einer Gegeneinladung. Schreiben Sie zum Beispiel: „Wir möchten am übernächsten Samstag eine Party in unserem Haus geben. Ihr seid herzlich eingeladen.“ Achten Sie darauf, dass Ihre Gegeneinladung ungefähr gleichwertig ist. Wenn Ihnen ein edles Vier-Gänge-Menü serviert wurde, sollten Sie Ihre Gastgeber im Gegenzug nicht zu Kaffee und Kuchen einladen. 
  • Alternativ können Sie einen anderen konkreten Vorschlag für ein weiteres Treffen machen. Vielleicht haben Sie an dem Abend gemeinsame Interessen entdeckt. Greifen Sie darauf zurück - damit zeigen Sie sich als aufmerksamer Zuhörer. So können Sie Ihren Dank an den begeisterten Kinogänger mit diesen Worten abschließen: „Nächste Woche läuft der neue Film von xy an. Wollen wir am Samstag gemeinsam ins Kino gehen?“

Ein kleines Geschenk als Draufgabe für den schönen Abend

Je nach Anlass ist es eine schöne Geste, wenn Sie sich zusätzlich mit einem kleinen Geschenk bedanken.  

  • Als Mann können Sie sich für einen romantischen Abend  durchaus mit ein paar Blumen bedanken. Überreichen Sie den Strauß persönlich oder schicken Sie ihn der Dame über einen Blumenladen. Vergessen Sie in diesem Fall die Grußkarte nicht! Achten Sie auch darauf, dass das Geschenk angemessen ist. Ein großer Strauß roter Rosen als Liebesbeweis ist zwar gut gemeint. Dieses Geschenk kommt aber nur gut an, wenn Sie sich sicher sind, dass die Dame Ihre Gefühle erwidert.
  • Auch als Frau können Sie sich mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedanken. Wie wäre es mit einem Buch des Lieblingsautors für den belesenen Mann oder einem guten Tröpfchen für den Weinkenner?

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Mit einem gut überlegten Dank geben Sie einem gelungenen Abend seinen krönenden Abschluss.

Teilen: