Alle Kategorien
Suche

Eine Schweißbahn verlegen funktioniert so

Auf allen Flachdächern sind zum Schutz vor Nässe Bitumenbahnen verlegt. Diese können allerdings im Laufe der Jahre Defekte aufweisen, die schnellstens repariert werden müssen. Wie eine solche Schweißbahn verlegt wird, soll Ihnen nachfolgend aufgezeigt werden.

Schweißbahn auf dem Dach verlegen.
Schweißbahn auf dem Dach verlegen.

Was Sie benötigen:

  • Schweißbahnen
  • Elektroschaber
  • Gasbrenner
  • Messer

Gerade ein Flachdach sollte regelmäßig auf Schadstellen überprüft werden. Wenn sich bereits feuchte Stellen in der Wohnung zeigen, wird eine Sanierung sehr aufwendig. Wird ein Schaden frühzeitig entdeckt, kann dieser durch den Austausch einer Schweißbahn behoben werden. Mit etwas handwerklichem Geschick können auch Sie solch eine Arbeit ausführen. Sie sollten allerdings langsam und sehr vorsichtig vorgehen, damit die spätere Dichtigkeit garantiert ist.

Eine Schweißbahn verlegen - die Vorbereitungen

  • Sie müssen zuerst die benötigte Größe der Schweißbahn berechnen. Diese erhalten Sie dann gerollt.
  • Nachdem Sie diese besorgt haben, benötigen Sie noch einen Gasbrenner, den Sie sich im Baumarkt ausleihen können. Lassen Sie sich den Betrieb des Gerätes bitte gut erklären, um spätere Fehler zu vermeiden.
  • Da die alte Schweißbahn so wie in den meisten Fällen mit Kies bedeckt ist, muss dieser weiträumig entfernt werden.
  • Nun müssen Sie die alte Bahn entfernen. Schneiden Sie diese mit der Hilfe eines Messers beidseitig auf und ziehen diese ab. Da dies recht schwierig sein dürfte, sollten Sie sich mit einem elektrischen Schaber behelfen, den Sie ebenfalls im Baumarkt ausleihen können.
  • Danach müssen Sie die Fläche gut säubern.

Eine neue Schweißbahn aufbringen - die Arbeitsschritte

  1. Um die Schweißbahn zu verlegen, müssen Sie zu zweit arbeiten, da es drei Arbeitsschritte sind, die gleichzeitig ausgeführt werden müssen.
  2. Nehmen Sie nun die Rolle und legen diese an einer Seite an. Achten Sie darauf, dass diese die beiden alten Bahnen überlappen muss. Mit dem Gasbrenner erhitzen Sie nun den Anfang und drücken diesen an der Seite gut an.
  3. Nun muss eine Person die Schweißbahn mit dem Brenner erhitzen, bis Sie leicht schmilzt, während die andere Person die Bahn vorsichtig weiter abrollt und gleichzeitig festdrückt. Sie können dies ganz einfach mit den Schuhen tun. Achten Sie darauf, dass die Überlappungen besonders gut festgedrückt werden, damit eine Verbindung entsteht.
  4. Wenn die Bahn festliegt, schneiden Sie den Rest einfach mit einem Messer ab und erhitzen Sie das Ende nochmals und drücken es fest an.
Teilen: