Alle Kategorien
Suche

Eine schnelle Grafikkarte einbauen - so rüsten Sie den Computer auf

Wenn Sie Ihren Computer aufrüsten möchten, indem Sie sich eine neue und vor allem schnellere Grafikkarte zulegen, müssen Sie beim Kauf und beim Einbauen ein paar wichtige Dinge beachten, damit die neue Grafikkarte auch zu Ihrem PC passt. Erfahren Sie hier, worauf Sie achten müssen und wie Sie die neue Grafikkarte einfach einbauen können.

Keine Angst vorm Austauschen einer Grafikkarte
Keine Angst vorm Austauschen einer Grafikkarte © Daniel Rennen / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schraubenzieher
  • Um die neuesten Computer-Spiele ruckelfrei spielen zu können oder um aufwendige Video-Bearbeitungen durchzuführen, benötigen Sie eine schnelle Grafikkarte.
  • Selbst wenn Sie ansonsten ein schnelles System mit beispielsweise viel Prozessor-Power oder viel Arbeitsspeicher besitzen sollten, kann Ihr Computer unter einer langsamen Grafikkarte leiden. Um Ihren Computer flotter zu machen, müssen Sie sich nicht erst einen neuen PC zulegen. Oftmals reicht es aus, wenn Sie Ihre veraltete Grafikkarte durch eine schnellere ersetzen.

Schnelle und kompatible Grafikkarte finden

Bei der Auswahl einer neuen Grafikkarte sollten Sie sich zunächst an aktuellen Ranglisten und Tests orientieren. Diese bieten Ihnen meist einen schnellen Überblick über die besten Grafikkarten für bestimmte Preiskategorien.

  1. Achten Sie beim Kauf nicht nur auf einen großen Grafikspeicher, denn dieser ist nur ein Bestandteil des gesamten Leistungspakets.
  2. Genauso wichtig sind ein schneller Grafikchip, eine hohe Speicheranbindung (Speicherinterface) und die Unterstützung der aktuellen DirectX-Version.
  3. Überprüfen Sie zudem vor dem Kauf, ob die Grafikkarte auch mit Ihrem PC kompatibel ist. Die Überprüfung sollte sowohl den vorhandenen Steckplatz im Mainboard (AGP oder PCIe) und den generellen Platz für die Grafikkarte (inklusive Kühlkörper) umfassen. Zudem müssen Sie vorab nachschauen, ob Ihr Netzteil auch genügend Leistung mit sich bringt.
  4. Sie können dazu entweder die Informationen aus Ihrem Computer-Handbuch nutzen oder den PC öffnen und die einzelnen Komponenten (Mainboard, Netzteil) einzeln überprüfen.

Grafikkarte ordnungsgemäß einbauen

Sobald Sie sich für eine neue Grafikkarte entschlossen haben und diese zum Einbau parat liegt, können Sie mit dem Einbau beginnen. Haben Sie keine Angst, der Austausch einer Grafikkarte geht einfacher, als Sie vielleicht denken:

  1. Als Erstes müssen Sie Ihren PC von der Stromversorgung trennen und Ihr Monitor-Kabel von der Grafikkarte lösen. Merken Sie sich den Steckplatz bzw. den Anschluss der Grafikkarte, damit Sie später genau wissen, wo sich die Grafikkarte befindet. Da die Arbeit einfacher geht, wenn Sie genug Platz zum Austauschen haben, könnten Sie optional noch alle anderen Kabel trennen und den PC dort hinlegen, wo Sie viel Raum zum Arbeiten haben.
  2. Als Nächstes müssen Sie das Gehäuse Ihres Computers öffnen. Nutzen Sie dazu einen Schraubenzieher, um die sich meist auf der Rückseite befindlichen Schrauben zu lösen. Danach können Sie einen Teil des Gehäuses (die Seitenverkleidung) abnehmen.
  3. Suchen Sie dann nach der Grafikkarte. Diese befindet sich meistens im mittleren Bereich Ihres Computers oft direkt unter dem Prozessor bzw. dessen Kühler.
  4. Sobald Sie die Grafikkarte gefunden haben, entfernen Sie die eventuell vorhandene Stromversorgung von der Grafikkarte und lösen Sie nun die Schraube der Slotblende. Es kann sein, dass Ihre Grafikkarte nicht mit einer Schraube, sondern über einen Klipper befestigt ist, den Sie dann einfach nur öffnen müssen.
  5. Ziehen Sie danach vorsichtig die alte Grafikkarte heraus. Sie können jetzt die Kontaktleiste für die Grafikkarte sehen. Diese hilft Ihnen beim richtigen Einsetzen Ihrer neuen Grafikkarte.
  6. Packen Sie als Nächstes vorsichtig Ihre neue Grafikkarte aus. Achten Sie darauf, dass Sie nicht die goldenen Kontakte berühren und auch ansonsten nichts verbiegen.
  7. Stecken Sie die neue Grafikkarte in die Steckleiste. Üben Sie dabei etwas Druck aus, wenden Sie aber keinen Fall Gewalt an. Ob die Grafikkarte richtig sitzt, erkennen Sie oft daran, dass die Feststellmöglichkeit genau auf dem Slot liegt.
  8. Schrauben Sie danach die neue Grafikkarte fest oder verwenden Sie die eventuell vorhandene Clip-Funktion. Oft haben Sie zudem die Möglichkeit, die Grafikkarte mit einem kleinen Hebel direkt am Mainboard zu befestigen. Daran würden Sie auch erkennen, ob die Grafikkarte richtig sitzt.
  9. Neue und leistungsstarke Grafikkarten müssen Sie zudem zusätzlich mit Strom über Ihr Netzteil versorgen. Nutzen Sie dafür entweder einen Adapter, der immer im Lieferumfang enthalten ist, oder nutzen Sie das entsprechende Netzteil-Kabel (PCIe-Stecker), das grundsätzlich mindestens einmal vorhanden ist.
  10. Danach können Sie Ihren Computer wieder zusammenbauen. Legen Sie also wieder das entfernte Gehäuse an, befestigen Sie es mit den Schrauben und verbinden Sie wieder alle entfernten Kabel.
  11. Schließen Sie Ihren Computer wieder an die Stromversorgung an und starten Sie Ihren Computer.
  12. Beim ersten Neustart müssen Sie noch die neuen Treiber für Ihre Grafikkarte installieren. Legen Sie dazu die mitgelieferte CD ein und folgen Sie den Installationshinweisen. 
Teilen: