Grundlegender Aufbau einer persönlichen Stellungnahme

Eine persönliche Stellungnahme ist im Grunde nichts anderes als eine Antwort oder ein Kommentar zu einem gegebenen Thema oder Text. Beim Verfassen der Stellungnahme sollte man sich allerdings am besten an den folgenden Aufbau halten.

  1. Beginnen Sie Ihre persönliche Stellungnahme mit einer kurzen Einleitung, in der Sie den Leser anhand der W-Fragen (Wer? Wann? Wo? Was? usw.) zum Thema hinführen und schreiben, worum es im Groben geht.
  2. Im Hauptteil geht es darum, die verschiedenen Standpunkte und Meinungen, die es zu dem jeweiligen Thema gibt, zu erläutern und dann möglichst geordnet und punktiert zusammenzufassen. 
  3. Erst im Schlussteil der persönlichen Stellungnahme entwickeln Sie auf der Basis der vorhergehenden Analyse Ihre eigene Meinung, die Sie dann nochmals mit geeigneten Argumenten bekräftigen.

Hinweise zum Schreiben der Stellungnahme

Eine persönliche Stellungnahme ist keine Beschreibung, die in erster Linie auf Objektivität zielt. Vielmehr geht es darum, Ihre eigene Meinung zu verkünden und diese mit Belegen und Argumenten zu untermauern. Einige Hinweise werden Ihnen dabei sicherlich weiterhelfen.

  • Wenn Sie zu einem gegebenen Text eine persönliche Stellungnahme schreiben, können Sie die Aussagen von diesem im Hauptteil Punkt für Punkt durchgehen, kritisch bewerten und hier bereits eigene Argumente mit einflechten.
  • Damit der Leser die Aussagen des Textes nicht mit Ihren eigenen Argumenten verwechseln kann, ist es entscheidend, den Konjunktiv zu verwenden, um Erstere wiederzugeben.
  • Wenn Sie Ihre eigene Meinung darlegen, sollten Sie hingegen stets den Indikativ verwenden und Ihre Argumente möglichst nachvollziehbar begründen.
  • Bevor Sie mit dem eigentlich Schreiben der persönlichen Stellungnahme beginnen, ist es meist von Vorteil, sich alle relevanten Aussagen und Argumente (pro und kontra) stichpunktartig auf einem gesonderten Blatt zu notieren. Dies erfordert vor allem ein konzentriertes und aufmerksames Lesen des Textes.

Wenn Sie diese Hinweise beachten, wird Ihnen das Schreiben einer persönlichen Stellungnahme bestimmt gelingen. Denken Sie immer daran, dass Sie nicht allwissend sein müssen, sondern dass es tatsächlich eigentlich "nur" darum geht, Ihre eigene Meinung zu erklären.