Alle Kategorien
Suche

Ein Schlaf-Wohnzimmer einrichten - Tipps

Viele Gründe sprechen für eine Kombination aus Wohn- und Schlafzimmer. Immerhin ist Wohnraum teuer, es macht wenig Sinn, einen Teil davon nur in der Nacht zu nutzen. Mit etwas Geschick schlafen Sie im Wohnzimmer bequem, ohne dass der Raum an Wohnlichkeit verliert.

Bringen Sie das Bett auf einer Galerie unter.
Bringen Sie das Bett auf einer Galerie unter.

Gesunder Schlaf ist wichtig - Bettcouch ade

Das Wichtigste ist, dass Sie im Wohnzimmer keine Kompromisse bezüglich der Qualität des Bettes eingehen. Ein Schlafsofa ist als Gästebett geeignet, aber keine Dauerlösung. Suchen Sie eine Lösung, wie ein komfortables Bett in ein Wohnzimmer integriert werden kann.

  • In Altbauwohnungen mit über 3 Meter hohen Decken bietet sich eine Galerie an. Sie können zum Beispiel in einer Raumecke eine Plattform in 2 Meter Höhe errichten, die von einem Geländer umrahmt ist. Planen sie, um diese zu erreichen eine Raumspartreppe ein. Auf dieser Plattform steht Ihr Bett in luftiger Höhe, darunter ist Platz für eine Sitzecke. Für diese Lösung muss der Raum natürlich eine entsprechend große Grundfläche haben.
  • Ist Ihr Wohnzimmer hoch, hat aber eine kleine Grundfläche, bietet sich eine andere Lösung an. Sie können ein Bett auf einem großen Schrank unterbringen. Der Schrank ist gleichzeitig Aufbewahrungsort für Ihre Kleidung und das Bettzeug. Bauen Sie einen Schiebetürenschrank mit einer Tiefe von 1,40 Metern und einer Breite von 2 Metern. Dieser ist begehbarer Kleiderschrank und gleichzeitig ein französisches Bett.
  • Für Räume mit einer Deckenhöhe von unter 2,50 Metern, bieten sich Hochbetten an. Bei diesen ist der Raum unter dem Bett gleichzeitig als Sofa nutzbar. So haben Sie ein bequemes Bett und ein Sofa. Die Betten haben eine Höhe von etwa 1,60 Metern und können nahezu in allen Räumen verwendet werden.

Trotz Bett ein gemütliches Wohnzimmer einrichten

Viele Menschen können sich nicht vorstellen, einen Raum mit Bett als Wohnzimmer einzurichten. Das ist schade, denn auch ein herkömmliches Bett stört das Ambiente eines Wohnzimmers nicht.

  • Stellen Sie das Bett, wenn möglich, an eine Wand die dem Fenster gegenüberliegt. So können Sie es gut mit Stoffen oder Schiebetüren abtrennen. Die Abtrennung vor dem Bett nimmt dem Raum kein Licht. Überlegen Sie sich Lösungen mit beweglichen Elementen, damit Sie sich nachts nicht eingesperrt fühlen.
  • Da das Bett einen großen Teil der Fläche des Wohnzimmers beansprucht, wählen Sie für die Sitzecke große Sitzkissen, Sitzsäcke oder ein kleines Sofa aus. Versuchen Sie in diesem Bereich mit wenigen kleinen Elementen auszukommen.
  • Platzieren Sie den Entertainmentbereich in einem Regal zwischen der Sitzecke und dem Bett. Dabei sollten Sie den Fernseher auf einen Drehteller stellen, damit Sie sowohl vom Bett als auch aus der Sitzecke dem Programm folgen können.

Tipps, wie Sie ein Bett verstecken können

Sofern für Sie ein Bett in der Höhe nicht infrage kommt, müssen Sie es optisch vom übrigen Raum abgrenzen. Hier bieten sich Raumteiler oder Lösungen an, bei denen das Bett als Schrank getarnt wird.

  • Denken Sie bei einem Bett im Schrank nicht an ein herkömmliches Schrankbett zum Ausklappen. Umbauen Sie Ihr Bett mit hohen Pfosten, an denen Sie Vorhänge, Jalousien oder Türen aus Sperrholz anbringen. Tagsüber verschwindet das Bett völlig aus dem Blickfeld. Da Sie alles leicht öffnen können, sind Sie nachts nicht in der Koje eingesperrt.
  • In größeren Räumen bieten sich auch Raumteiler aus Flächenvorhängen an. Montieren Sie eine Leiste an der Decke, die als Führung für die glatten Stoffbahnen dient. So können Sie das Bett bei Bedarf komplett hinter dem Vorhang verstecken.

Wie Sie sehen, bedeutet ein Schlaf-Wohnzimmer nicht den Verzicht auf ein bequemes Bett. Sie können beides haben. Gemütlichen Wohnraum und Bett in einem Zimmer.

Teilen: