Alle Kategorien
Suche

Ein Garagendach bauen - so gelingt's

Ein undichtes Garagendach kann mitunter nicht mehr repariert werden. In dem Fall müssen Sie ein neues bauen. Für Menschen, die handwerklich etwas versiert sind, sollte es kein großes Problem sein, ein neues Garagendach zu bauen.

Ein Garagendach können Sie selber bauen.
Ein Garagendach können Sie selber bauen.

Was Sie benötigen:

  • Pfetten
  • Latten
  • Trapezbleche
  • Nägel
  • Schrauben
  • Metallwinkel

Ein neues Garagendach zu bauen, ist gar nicht so schwierig. Es kommt in erster Linie auf Stabilität an. Schließlich soll es auch den nächsten Sturm unbeschadet überstehen. Sofern Sie über ein wenig handwerkliches Geschick verfügen, können Sie sich ein Garagendach selber bauen.

So bauen Sie ein Garagendach

Ein Garagendach kann aus diversen Materialien bestehen. Meistens findet man auf Garagen aber Dächer aus Trapezblechen. Diese sind relativ leicht zu bauen.

  1. Bevor Sie sich ein neues Dach auf Ihre Garage bauen, müssen Sie sich zunächst die erforderlichen Materialien besorgen. Je nach Bauweise Ihrer Garage benötigen Sie Pfetten oder Dachlatten. Des Weiteren benötigen Sie Nägel, Schrauben und natürlich die Trapezbleche.
  2. Trapezbleche werden in zahlreichen Längen angeboten. Sie sollten möglichst die Länge so wählen, dass Sie die Platten in einer Länge montieren können. Bei einer Garagenlänge von 6 m sollten Sie sich Trapezbleche von 6,5 m Länge besorgen. Dadurch können Sie die Platten hinten und vorne auf dem Garagendach etwas überstehen lassen.
  3. Für die Dachkonstruktion benötigen Sie Pfetten. Die Pfetten werden an das Grundgerüst der Garage mit Metallwinkeln und Schrauben befestigt. Für eine 3 m breite Garage benötigen Sie 4 Pfetten. Eine montieren Sie an jeder Seite und die beiden anderen verteilen Sie gleichmäßig über die Breite. Somit erhalten Sie Abstände von jeweils 1 m.
  4. Auf die Pfetten befestigen Sie dann die Dachlatten in Querrichtung mit Nägeln. Die Nägel sollten dreimal so lang sein, wie die Dachlatten dick sind.
  5. Zuletzt brauchen Sie nur noch die Trapezbleche befestigen. Die Bleche werden vorzugsweise mit selbstschneidenden Schrauben fixiert. Die Trapezbleche sollten sich seitlich immer um eine Profilerhöhung überlappen. 

Wenn Sie ein Garagendach bauen, sollten Sie möglichst eine zweite Person zur Hilfe heranziehen. Die Arbeit macht zu zweit mehr Spaß und ist zudem noch einfacher.

Teilen: