Alle Kategorien
Suche

Die Tundra - Wissenswertes zu ihrer Entstehung

Wissen Sie eigentlich, was eine Tundra ist? Der Begriff wird Ihnen wahrscheinlich an der ein oder anderen Stelle schon einmal über den Weg gelaufen sein.

Die Tundra bietet im Sommer Lebensraum für Nomaden - im Winter wartet nur der Tod.
Die Tundra bietet im Sommer Lebensraum für Nomaden - im Winter wartet nur der Tod.

Was Sie benötigen:

  • Atlas
  • Erdgeschichte

Die Tundra - Eigenschaften und Besonderheiten

Die Tundra ist eine Vegetationsform, die südlich der Polargebiete vorkommt. Sie werden Sie vorrangig in Ländern wie Sibirien, Grönland, Alaska, Nordeuropa und Kanada vorfinden.

  • Während in der südlicher gelegenen Taiga noch borealer Nadelwald vorzufinden ist, ist die Tundra von starkem Permafrost geprägt, der das Wachsen von Bäumen und das Überleben in dieser Region für Menschen dramatisch erschwert.
  • Lediglich einige Nomadenvölker wie z. B. die Tschuktschen in Sibirien kommen in den Sommermonaten in die Tundra, da hier bei bis zu 10 Grad Celsius in einer kurzen Vegetationsperiode Flechten, Moose und Farne aufblühen und so die Tiere ausreichend Nahrung finden können.

Entstehung der Tundra

  • Die klimatischen Bedingungen im heutigen Mitteleuropa waren vor einigen Millionen Jahren völlig anders. So lagen bis zum Ende der Kreidezeit in Europa tropische Bedingungen vor. Im später liegenden Alttertiär (vor ca. 65 Millionen Jahren) nimmt man heute an, dass eine nördliche Verschiebung der polaren Waldgrenze um 20-30 Breitengrade gegenüber heute vorlag.
  • Vor etwa 50 Millionen Jahren wurde es deutlich kühler. Weitere starke Klimaänderungen folgten etwa vor 600.000 Jahren, die sich in vier, teilweise bis zu 130.000 Jahren andauernden Kälteperioden, erstreckten. In dieser Zeit drangen Gletscher aus Skandinavien über die Ostsee bis Deutschland vor, die Gletscher der Alpen breiteten sich von Süden kommend bis zur oberen Donau aus. Das Gebiet zwischen den Gletscherrändern war durch eine baumlose Tundra geprägt.
  • Vor etwa 10.000-12.000 Jahren endete die letzte Eiszeit und die Gletscher begannen abzuschmelzen. Die eisfreien Flächen wurden wieder von ersten Sträuchern und Bäumen bewaldet, die Tundra wurde durch die steigenden Temperaturen immer weiter nach Norden verdrängt.

Sie sehen, die Entstehung der Tundra lässt sich sehr einfach anhand der Erdgeschichte und den vorherrschenden, klimatischen Bedingungen erklären.

Teilen: