Alle Kategorien
Suche

Die Echtheitsprüfung für Windows 7 ist fehlgeschlagen - was tun?

Haben Sie das Betriebssystem Windows 7 als Software käuflich erworben, müssen Sie innerhalb von 30 Tagen eine Aktivierung vornehmen, andernfalls können Sie das System nicht mehr starten. Achten Sie beim Kauf gebrauchter Software auf dieses Feature, weil es Ihnen andernfalls passieren kann, dass Sie die Echtheitsprüfung beim Laden neuer Software nicht bestehen.

Windows 7 wird auf seine Echtheit überprüft.
Windows 7 wird auf seine Echtheit überprüft.

Mit der Echtheitsprüfung des Windows Betriebssystems will Microsoft verhindern, dass Raubkopien in den Umlauf gebracht werden können. Sie wird durchgeführt, wenn Sie Software für Windows aus dem Internet herunterladen möchten. Installieren Sie auf Ihrem System nur ein Windows, welches Sie käuflich erworben haben, und lassen Sie es aktivieren. Nach der Installation haben Sie dafür 30 Tage Zeit. 

Die Aktivierung von Windows 7

  • Nach dem Neukauf eines Computers oder der Neuinstallation von Windows müssen Sie eine Aktivierung des Betriebssystems durchführen. Sie werden bei jedem Start darüber informiert. Klicken Sie auf den entsprechenden Button in der Taskleiste und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Halten Sie den Aktivierungscode bereit, dieser befindet sich auf der Verpackung Ihrer CD.
  • Auch wenn Sie wichtige Systemkomponenten auswechseln, müssen Sie die Aktivierung wiederholen. Mitunter ist es notwendig, bei der Hotline anzurufen. Erklären Sie, dass Sie eine Komponente an Ihrem Computer ausgetauscht haben, und Sie bekommen einen Aktivierungscode genannt. Ist Windows ordnungsgemäß installiert und aktiviert, werden Sie jede Echtheitsprüfung des Betriebssystems bestehen.

Wenn die Echtheitsprüfung eine Raubkopie entdeckt

  • Die Echtheitsprüfung in Windows wird durchgeführt, wenn Sie eine Software für das Betriebssystem von den Microsoft Servern herunterladen. Sie müssen der Durchführung der Echtheitsprüfung zustimmen, andernfalls können Sie die Software nicht auf Ihren Rechner laden. Wichtige Programme für Windows 7, bei denen die Echtheitsprüfung durchgeführt wird, sind eine neue Version des Internet Explorers oder des Windows Media Players.
  • Wenn die Echtheitsprüfung nicht funktioniert, bekommen Sie eine Mitteilung, dass Sie eine nicht autorisierte Windows-Version besitzen oder dass Sie Opfer einer Raubkopie geworden sind. Sie werden darüber informiert, dass Sie ein echtes Windows installieren müssen, um die entsprechende Software laden zu können. Sollten Sie wirklich unwissentlich ein nicht autorisiertes Windows besitzen, bekommen Sie keine rechtlichen Probleme, denn durch die Echtheitsprüfung kann Ihnen nicht automatisch ein Vorsatz nachgewiesen werden.

Ist die Echtheitsprüfung fehlgeschlagen, können Sie versuchen, Ihr Windows 7 erneut zu aktivieren. Setzen Sie sich mit der Aktivierungshotline von Microsoft in Verbindung. Andernfalls arbeiten Sie mit einer nicht autorisierten Version des Betriebssystems und müssen diese durch eine neue ersetzen, wenn Sie eine Software von Microsoft installieren oder aktualisieren möchten.

Teilen: