Alle Kategorien
Suche

Die besten Diät-Shakes Deines Lebens

Ein Diät-Shake kann Ihnen beim Abnehmen helfen. Nehmen Sie einen Shake zum Frühstück zu sich und sorgen Sie immer wieder für Abwechslung, damit Ihr Diätplan garantiert ein Erfolg wird.

Ein Diät-Shake ist lecker und gesund.
Ein Diät-Shake ist lecker und gesund.

Was Sie benötigen:

  • Banane
  • Apfel
  • Kiwi
  • Magerquark
  • Birne
  • Honig
  • Naturjoghurt
  • Buttermilch
  • Pflaume
  • Melone
  • Vanillepulver
  • Wasser
  • Eiswürfel

Was Sie bei einer Diät beachten sollten

Wenn Sie gerne abnehmen möchten, können Diät-Shakes dabei behilflich sein. Generell gilt, dass Sie weniger Kalorien zu sich nehmen dürfen, als Sie verbrauchen. Flüssige Nahrung bietet sich vor allem zum Frühstück an. Allerdings sollten Sie nicht den Fehler begehen, jeden Tag das Frühstück durch ein Getränk zu ersetzen. Mangelnde Abwechslung führt lediglich dazu, dass Sie Ihre Ziele und Ihren Diätplan nicht durchhalten können. Das Gute an den Diät-Shakes ist, dass Sie lange satt machen und aus gesunden Zutaten bestehen. Viele können Sie ohne Probleme Daheim zubereiten. Da Sie keinen Zucker hinzugeben müssen, sind die Getränke auch eine Alternative für Diabetiker.

Eiweiß-Shake mit Banane

Eiweiß macht satt und stärkt die Muskeln, die generell mehr Kalorien verbrauchen als Fett. Als Quelle für viel Eiweiß bietet sich zum Beispiel Magerquark an. Nehmen Sie einen Standmixer zur Hand und bereiten Sie eine Banane in kleinen Stücken vor. Schütten Sie die Banane, circa 150 Gramm Magerquark, einen Löffel Honig und 350 Milliliter Wasser in den Standmixer. Der Protein-Shake hat mit circa 0,5 Gramm wenig Fett und ungefähr 250 kcal.

Eine gesunde Apfel-Kiwi-Mischung

Äpfel sind vor allem gesund, da in ihrer Schale viele Ballaststoffe vorhanden sind. Ballaststoffe sorgen dafür, dass Sie sich satt fühlen. Wählen Sie einen eher süßlichen Apfel wie den Jonagold und zerlegen Sie ihn in kleine Stücke. Denken Sie daran, dass Sie die Schale verwenden. Schneiden Sie außerdem eine Kiwi und geben Sie das Obst in einen Standmixer. Kiwis sind besonders reich an Vitamin C. Fügen Sie außerdem jeweils 150 Gramm Magerquark und Naturjoghurt in den Mixer hinzu, um für eine hohe Dichte an Proteinen zu sorgen. Füllen Sie den Mixer anschließend mit einem Glas Wasser auf und mixen so lange, bis Ihr Getränk cremig geworden ist. Sie verzehren ungefähr 240 kcal und nehmen einen hohen Gehalt an Vitamin C auf.

Mischung aus Quark und Birne

Legen Sie eine Birne vor sich, schneiden Sie diese in kleine Stücke und entfernen alle Kerne. Damit der Shake nicht zu sauer wird, verwenden Sie eine reife Birne. Füllen Sie das geschnittene Obst in den Mixer und vermengen Sie es mit vier bis fünf Esslöffeln Magerquark. Möchten Sie es etwas süßer, süßen Sie mit einem Teelöffel Honig. Wenn Sie einen besonders cremigen Shake möchten, fügen Sie lediglich 200 Milliliter Wasser hinzu. Ihr Getränk hat ungefähr 300 kcal und 30 Gramm Eiweiß. So werden Sie beim Frühstück in jedem Fall satt.

Melone und Banane zur Erfrischung für den Sommer

Basis für dieses Rezept ist ein Stück Melone und eine Banane. Die Melone wirkt besonders erfrischend, sodass dieser Drink vor allem für den Sommer geeignet ist. Zerschneiden Sie das Obst und geben Sie es zusammen mit 120 Gramm Joghurt in einen Mixer. Für die Süße können Sie etwas Vanillepulver benutzen. In diesem Drink stecken circa 300 kcal. Der Kaloriengehalt ist abhängig von der Reife der Banane. 

Pflaumen-Drink bringt viele wertvolle Ballaststoffe

Pflaumen bieten besonders viele Ballaststoffe, die diesen Shake besonders sättigend machen. Wählen Sie circa fünf reife Pflaumen aus, entkernen sie diese und zerteilen sie in kleine Stücke. Nachdem Sie das Obst in den Mixer gegeben haben, schütten Sie einen Becher Buttermilch und etwas Naturjoghurt dazu. Mixen Sie das Getränk so lange, bis es schön cremig geworden ist. Rechnen Sie bei diesem Drink mit circa 300 kcal. Da dieser Shake besonders gut satt macht, ist er bestens zum Abnehmen geeignet.

Hinweise zur Zubereitung

Achten Sie bei der Zubereitung darauf, dass Sie möglichst frisches Obst verwenden. Das Obst schmeckt besser und enthält außerdem mehr Vitamine. Bei einer Banane ist der Reifegrad entscheidend für den Kaloriengehalt. Eine reife Banane hat mehr Kalorien und mehr Fruchtzucker. Sie können daher auch eine nicht ganz reife Banane für Ihren Drink benutzen. Zur besseren Erfrischung geben Sie einige Eiswürfel in das Getränk. Neben der Erfrischung sorgen Sie dafür, dass der Shake schön cremig wird. Zum Süßen sollten Sie stets auf Zucker verzichten. Mit einem Löffel Honig haben Sie eine gesündere Alternative.

Variieren Sie Ihre Shake-Rezepte

Diät-Shakes sind zur Ergänzung eines Diätplans gut geeignet. Achten Sie darauf, dass die Drinks Sie satt machen und dass Sie möglichst frisches Obst verwenden. Die Anzahl der Kalorien ist nicht alleine entscheidend. Die Shakes sind als Ersatz für ein Frühstück geeignet, in dem generell flüssige Nahrung aufgenommen wird. Sorgen Sie für Abwechslung, damit Sie Ihren Diätplan einhalten können.

Teilen: