Alle Kategorien
Suche

Depot kündigen - so geht's

Vor allem in Zeiten der Krise wollen immer mehr Bankkunden Ihr Depot kündigen, wie das geht erfahren Sie in der folgenden Anleitung.

Das Depot einfach kündigen können.
Das Depot einfach kündigen können.

Wenn Sie ein Depot bei einer Bank habe, sei es Direktbank oder eine herkömmliche Hausbank, so haben Sie mehrere Möglichkeiten Ihr Depot zu kündigen.

Wie kann man das Depot auflösen

  • Wenn Sie ihr Depot kündigen wollen, sollten Sie sich zuerst überlegen, welche Aktien dort noch liegen, bzw. ob Sie das Depot eventuell noch einmal benötigen. Lösen Sie das Depot auf und benötigen nochmals Transaktionen von Aktien, ist dies nicht möglich. Das bedeutet, Sie sollten in jedem Fall genauestens überlegen, ob noch etwaige Aktiengeschäfte anfallen könnten.
  • Wenn Sie das beachtet haben, haben Sie zwei Möglichkeiten das Depot zu kündigen. Die erste Variante ist, dass Sie zu Ihrer Bank gehen und dort mit Ihrem Kundenberater reden. Dieser wird Ihnen nach einer kurzen Aufklärung das Depot auflösen. Sie müssen ein Formular unterschreiben und der Rest regelt sich von alleine.
  • Die zweite Möglichkeit ist, dass Sie das Ganze per Internet abwickeln. Dies ist nicht bei allen Banken möglich, die meisten haben jedoch diese Funktion auf Ihrer Homepage. Sie müssen dann das Formular ausfüllen, ausdrucken und an die entsprechende Adresse schicken.

Warum soll man dies kündigen

  • Wenn Sie das Depot nicht mehr benötigen, sollten Sie es in jedem Fall kündigen, da Sie andernfalls monatlich, bzw. jährlich eine Depotgebühr entrichten müssen. Wenn Sie also keine Aktien oder Anleihen mehr besitzen, sollten Sie nicht zögern und das Depot auflösen.
  • Sie haben auch jederzeit die Möglichkeit wieder ein Depot zu eröffnen, dies dauert maximal eine Woche und ist mit kaum Aufwand verbunden. Die Gebühren für ein Depot sind von Bank zu Bank unterschiedlich hoch.
Teilen: