Wissenswertes über Briefe mit Zusatzleistungen

  • Alle Zusatzleistungen werden zuzüglich zum Porto berechnet, es ist nicht möglich die Zusatzleistung ohne Porto für eine Sendung zubekommen. Sie können eine Postkarte oder einen Standard-, Kompakt-, Groß- bzw. Maxibrief mit der Zusatzleistung Nachnahme versenden.
  • Wenn Sie innerhalb von Deutschland versenden, können Sie die Leistung Nachnahme und Einschreiben nicht verbinden, bei einer Zustellung ins Ausland ist dies aber möglich.
  • Der Höchstbetrag, den Sie per Nachnahme in Deutschland einziehen können, ist 1.600 €, im Ausland ist das je nach Zielland anders geregelt. Beachten Sie, dass der Versand des Briefes nicht versichert ist. Geht der Brief verloren, bekommen Sie diesen nicht ersetzt. Geht bei der Überweisung an Sie etwas schief, bekommen Sie aber Ersatz. Sie können den Status der Sendung online verfolgen.
  • Sie müssen ein deutsches Konto haben, auf dass der Nachnahmebetrag überwiesen werden kann, der Empfänger zahlt mit Bargeld beim Postboten oder mit EC-Karte, wenn er die Sendung bei einer Poststelle abholt.
  • Sie können ein Nachnahme-Set in jeder Filiale der Deutschen Post und in der eFiliale bekommen oder sich die Nachnahmemarke online selbst erstellen. Jedes Nachnahme-Set besteht aus der Nachnahme-Marke und dem Inkasso-Beleg. Tragen Sie auf der Nachnahme-Marke den Betrag ein, den Sie vom Empfänger haben wollen plus 2 € Übermittlungsgebühr für das Geld. Diese Marke kleben Sie neben das Adressfeld der Sendung. Den Inkassobeleg füllen Sie mit Ihren Kontodaten aus und dem Betrag, den Sie vom Empfänger zu bekommen haben. Außerdem ist noch eine Quittung dabei, mit der Sie den Weg der Sendung im Internet verfolgen können.
  • Insgesamt kostet diese Art von Brief mit Zusatzleistung zuzüglich zum Porto 2,40 € Nachnahmegebühr, die Sie in der Filiale zusammen mit dem Porto bezahlen müssen und 2,00 € für die Übermittlung des Geldes, die der Empfänger zusammen mit dem Nachnahmebetrag zahlen muss.
  • Bedenken Sie, dass Sie auf diese Art die Ware ohne Versicherung versenden, Sie also keine Möglichkeit haben, den Transport zu versichern. Sie können aber, statt eines Briefes mit Zusatzleistung, ein Paket per Nachnahme verschicken, das wäre bis 500 € versichert.