Alle ThemenSuche
powered by

Braten im Bratschlauch - ein leckeres Spießbratenrezept

Braten im Bratschlauch ist lecker und einfach gemacht. Sie müssen keinen großen Aufwand betreiben, kaufen Sie den Braten bereits fertig gewürzt beim Metzger und die restliche Arbeit geht schnell von der Hand.

Weiterlesen

Rosmarin macht den Braten perfekt.
Rosmarin macht den Braten perfekt.

Was Sie benötigen:

  • 1 1/2 kg Spießbraten
  • 3 große Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 3 große Zwiebeln
  • 200 ml Wein (Dornfeder)
  • wahlweise Fleischbrühe
  • 1 Zweig Lavendel
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Lorbeerblatt
  • Bratschlauch
  • großer Topf (für den Backofen geeignet, am besten einen Römertopf)

Ein Braten, wie nur der Metzger ihn beherrscht

  • Es ist wichtig, dass der von Ihnen gekaufte Braten, entweder Rollbraten oder Spießbraten, bereits mit Zwiebeln und Speckwürfeln fertig gewürzt ist. Einen solchen Braten selbst herzustellen, ist viel zu aufwendig und das Endergebnis wäre bei Weitem nicht so professionell wie der Braten vom Metzger.
  • Außerdem beherrscht der Metzger sein Handwerk, Sie können also davon ausgehen, dass Sie den besten und leckersten Braten erhalten werden. Um den Rest müssen Sie sich jedoch kümmern, aber das ist bestimmt kein Problem für Sie.

Ein Rezept im Bratschlauch

  1. Geben Sie den bereits gefüllten Spießbraten in den Bratschlauch, sehr wichtig ist, dass der Braten im Bratschlauch zu beiden Enden jeweils 5 cm Abstand hat.
  2. Zerteilen Sie die Möhren, Lauch und Zwiebel grob und geben Sie diese mit dem Lorbeerblatt und den Kräuterzweigen in den Bratschlauch.
  3. Gießen Sie 200 ml Rotwein dazu, wer möchte, kann auch nur die Hälfte vom Wein verwenden und den Rest mit Fleischbrühe aufgießen, und verschließen Sie den Bratschlauch. Achten Sie darauf, dass dabei so viel Luft wie möglich mit eingeschlossen wird.
  4. Mit einem spitzen Messer stechen Sie nun zwei kleine Löcher in die Oberseite des Bratschlauchs und schieben das Ganze bei 180° in den vorgeheizten Backofen. Achten Sie darauf, dass der Bratschlauch die Seiten des Ofens nicht berühren darf, lesen Sie hierfür die Herstellerangaben gut durch.
  5. Nach 15 Minuten reduzieren Sie die Hitze auf 150° und nach 90 Minuten ist Ihr Braten gar. Damit der Braten noch knuspriger wird, können Sie die Folie etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit entfernen.
  6. Ihre Soße mit dem grob gehackten Gemüse können Sie mit Johannesbrotkernmehl, Roux oder etwas Soßenbinder binden.
  7. Zu dem Braten können Sie einen leckeren Salat und Kartoffeln servieren. Natürlich eignet sich auch ein gutes Glas Wein zu dem Gericht.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Weihnachtsbraten - ein Rezept das immer gelingt
Jürgen Hemminger
Essen

Weihnachtsbraten - ein Rezept das immer gelingt

Man kennt ja die üblichen Essen, die an Weihnachten auf den Tisch kommen. Da ist die Gans, die Ente, der Karpfen oder die Pute. Doch wäre es nicht einmal an der Zeit einen …

Thunfisch braten - so gehen Feinschmecker vor
Jürgen Hemminger
Essen

Thunfisch braten - so gehen Feinschmecker vor

Wenn es beim Essen um Delikatessen geht, gehört Fisch einfach dazu. Diesen zuzubereiten erfordert immer sehr viel Geschick. Ein Fisch, der hier einer ganz besonderen Behandlung …

Zubereitung grüner Spargel - so braten Sie ihn
Sarina Scholl
Essen

Zubereitung grüner Spargel - so braten Sie ihn

Weißen Spargel hat wohl jeder schon mal gegessen. Sobald die alljährliche Spargelsaison wieder losgeht, stürzen sich alle darauf. Grüner Spargel hingegen ist viel seltener und …

Ähnliche Artikel

Lavendelöl selber machen - Rezeptur
Sarah Weidner
Beauty

Lavendelöl selber machen - Rezeptur

Gönnen Sie sich entspannende Momente im Stress des Alltags mit Lavendelöl. Mit ein paar Handgriffen können Sie es ganz einfach selber machen.

Schnitzel braten - Schritt für Schritt
Kerstin Leibrich
Essen

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

Besonders die knusprige Kruste schmeckt beim Krustenbraten.
Kerstin Leibrich
Essen

Krustenbraten - Zubereitung

Braten gelten als das deutsche Sonntagsessen. Und sie sind auch wirklich sehr lecker. Der Krustenbraten bietet neben saftigem Schweinefleisch auch noch eine knusprige Kruste, …

So werden Gänsekeulen knusprig
Daniela Kitzhofer
Essen

So werden Gänsekeulen knusprig

An Feiertagen gehört der Gänsebraten einfach dazu. Doch wie bekommt man Gänsekeulen richtig knusprig? Dies ist im Großen und Ganzen eigentlich gar nicht schwer.

Lachs braten - wie lange der Speisefisch benötigt
Anne-Kathrin Ellhorn
Essen

Lachs braten - wie lange der Speisefisch benötigt

Einer der wohl begehrtesten und schmackhaftesten Speisefischen ist der Lachs. Der Lachs ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Ob roh, geräuchert oder gebraten - Lachs …

Butterschmalz selber herstellen - Anleitung
Sophie Krey
Essen

Butterschmalz selber herstellen - Anleitung

Butterschmalz ist eine tolle Alternative zu anderen Fetten wie Öl oder Butter. Besonders gut eignet es sich als Bratfett. Was auch für diese schmackhafte Alternative spricht - …

Rinderbraten im Ofen - so gelingt das Roastbeef
Susanne Mielchen
Essen

Rinderbraten im Ofen - so gelingt das Roastbeef

Nehmen Sie für Ihren Rinderbraten im Ofen eines der besten Stücke vom Rind: das Roastbeef. Hier zeichnet sich Qualität aus. Sie können zwischen zwei Garmethoden wählen, um aus …

Kabeljau braten - ein Rezept
Marie Reis
Essen

Kabeljau braten - ein Rezept

Kabeljau ist eine der beliebtesten Fischsorten in Europa. Man kann ihn in vielen verschiedenen Arten zubereiten. Probieren Sie doch einmal ein neues Rezept, Kabeljau asiatisch angebraten.

Aus dem Halogenofen: Krustenbraten, wie er sein soll.
Karin Meyer
Essen

Schweinebraten: Zwei Rezepte für Halogenofen

Mit einem Halogenofen kann man nicht nur backen und dünsten, sondern auch köstliche Braten zubereiten. Egal, ob Schweinebraten, Rinderbraten oder gebratenes Hühnerfleisch, das …

Schon gesehen?

Gänsekeulen braten - so wird's lecker
Alexandra Muders
Essen

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gebratene Gänsekeulen sind gerade zur Weihnachtszeit ein beliebtes und traditionelles Essen. Damit das Fleisch schön saftig und die Haut aber knusprig wird, müssen Sie die …

Anleitung - Seelachsfilet braten
Christine Bärsche
Essen

Anleitung - Seelachsfilet braten

Seinen Namen verdanken Seelachs und Alaska-Seelachs der Nahrungsmittelindustrie, die den „Köhler“ und den „Pollack“, beide aus der Familie der Dorsche, mit dem von Genießern …

Das könnte sie auch interessieren

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr
Essen

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Anleitung - Maiskolben grillen
Inga Behr
Essen

Anleitung - Maiskolben grillen

Die Grillsaison wurde eingeläutet und Sie möchten gerne Maiskolben grillen? Das geht ganz einfach. Besonders gut schmecken die Maiskolben mit selbstgemachter Kräuterbutter.

Nektarinenkonfitüre selber machen - ein Rezept
Daniela Kitzhofer
Essen

Nektarinenkonfitüre selber machen - ein Rezept

Sie möchten nicht immer nur die gekaufte Könfitüre essen? Selber gemachte Konfitüre schmeckt einfach am besten. Probieren Sie es doch einmal mit einer Nektarinenkonfitüre.

Tomatensuppe aus frischen Tomaten - Rezept
Nadine Reinhold
Essen

Tomatensuppe aus frischen Tomaten - Rezept

Ob mild und fruchtig oder feurig scharf gewürzt - eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt immer lecker und ist zudem schneller zubereitet, als man denkt.