Alle Kategorien
Suche

Spießbraten im Backofen zubereiten - Schritt für Schritt erklärt

Spießbraten im Backofen zubereiten - Schritt für Schritt erklärt2:36
Video von Isabel Wirdl-Weichhaus2:36

Der über offenem Feuer auf einem Stock gegrillte Spießbraten gehört zu den ältesten Fleischzubereitungsarten der Welt und geht zurück bis auf den Beginn der Zeitrechnung. Auch heute noch erfreut sich das Braten unter freiem Himmel großer Beliebtheit. Das so zubereitete Fleisch behält seine ursprüngliche Form und bleibt innen saftig. Sie können den Spießbraten zu Hause mit Hilfe einer Rotisserie zubereiten oder einen Bratschlauch zu Hilfe nehmen und so mit wenig Aufwand im Backofen das selbe Ergebnis erzielen.

Was Sie benötigen:

  • 1,5 kg Spießbraten vom Schwein
  • 2 große Speisezwiebeln
  • 4 Möhren
  • 250 ml Wein
  • Salz und Pfeffer
  • Lavendel
  • Rosmarin
  • Lorbeerblatt
  • 1 Bratschlauch
  1. Bereiten Sie den Spießbraten wie einen Rollbraten zu. Bestellen Sie einen bereits gewürzten und gefüllten Spießbraten ein oder zwei Tage vor der Zubereitung bei einem Fleischer Ihres Vertrauens oder bereiten Sie Ihn selbst zu.
  2. Als Spießbraten eignen sich ein Schnitzelbraten oder ein Nackenstück vom Schwein, das in eine längliche Rolle aufgeschnitten wurde. Waschen Sie das Fleisch und tupfen Sie es trocken.
  3. Würzen Sie es mit Salz, Pfeffer und Paprika und bestreichen Sie die Fläche mit Senf. Platzieren Sie anschließend die Füllung mittig, indem Sie die Enden frei lassen. Als Füllung eignet sich Hackfleisch, das mit Salz und Pfeffer gewürzt und in einer Schüssel mit Zwiebeln, Knoblauch und kleinen Paprikastückchen vermischt wurde. Rollen Sie den Braten auf und verknoten ihn längs und quer mit Küchengarn, damit die Füllung nicht heraustritt.
  4. Schneiden Sie ein Stück vom Bratschlauch ab, das 10cm länger als das zu bratende Stück Fleisch ist.
  5. Schälen Sie die Möhren und schneiden Sie sie in Scheiben. Es genügt, wenn Sie die Zwiebeln grob zerteilen.
  6. Ein Spießbraten kann in unterschiedlichen Methoden zubereitet werden. Dieser muss …

  7. Legen Sie den Braten in den Bratschlauch. Achten Sie darauf, dass der Abstand nach vorn und hinten jeweils 5cm beträgt, damit die warme Luft im Beutel besser zirkulieren kann. Die Nähte müssen oben sein.
  8. Fügen Sie die übrigen Zutaten hinzu und verschließen Sie den Bratschlauch an den Enden. Achten Sie darauf, dass die Enden dicht verschlossen sind, damit der Inhalt im Bratschlauch bleibt und nicht auf die Ofenplatte läuft. Zur Sicherheit können Sie den gefüllten Bratschlauch in eine Auflaufform geben.
  9. Der Beutel nimmt die Ofenwärme auf und wird zu einem heißen Ballon. Damit er nicht platzt, stechen Sie, bevor Sie den Braten in den Ofen legen, mit einem spitzen Messer ein paar kleine Löcher in die Oberseite des Schlauches.
  10. Geben Sie den Spießbraten bei 180° Grad für 90 Minuten in den Bratofen. Wenn Sie den Bratschlauch 10 Minuten vor Ende der Bratzeit oben längs einschneiden, erreichen Sie eine knusprige Kruste.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos