Was Sie benötigen:
  • Maßband

Bei dem Bizeps (Musculus biceps brachii, was übersetzt "zweiköpfiger Muskel des Armes" bedeutet) handelt es sich um einen Skelettmuskel des menschlichen Oberarmes, der am Schulterblatt entspringt. Er definiert hauptsächlich die Form und Struktur des Oberarmes und ist für die Bewegung des Schulter- und Ellenbogengelenkes zuständig. Durch gezielte Übungen des Oberarmes kann er trainiert und vergrößert werden. Dazu eignen sich zum Beispiel jegliche Art von Hanteln.

So messen Sie den Bizepsumfangumfang

Da der Umfang des Bizeps nach dem Training für gewöhnlich größter ist als vorher, wird um eine ehrliche Relation des Bizepsumfang zu erhalten vor dem Training gemessen.

  1. Spannen Sie die Muskulatur dafür an.
  2. Suchen Sie die dickste Stelle, um an dieser zu messen.
  3. Legen Sie das Maßband um Ihren Arm.
  4. Um richtig zu messen, sollten Sie dabei darauf achten, dass das Band gerade und eng an Ihrem Arm anliegt.
  5. Um Ihre Erfolge verfolgen zu können, sollten Sie versuchen, regelmäßig an der gleichen Stelle des Armes Ihren Bizepsumfang zu messen. Muttermale oder ähnliches können ein Anhaltspunkt sein, um die gleiche Stelle wiederzufinden.

Wie Sie noch den Muskelumfang messen können

  1. Alternativ können Sie auch den Arm zunächst locker zum Boden hängen lassen.
  2. Das Maßband immer an der gleichen Stelle anlegen.
  3. Den Arm in den rechten Winkel bringen und anspannen. Somit gehen Sie sicher, dass das Maßband wirklich eng am Arm anliegt und der richtige Bizepsumfang gemessen werden kann.

Weitere Tipps für den Bizeps

  • Beachten Sie beim Training bitte, dass Sie den Muskel nicht zu oft trainieren, da das zu einem ungewollten Effekt führen kann.
  • Achten Sie aber dafür auch darauf, ausreichend Proteine zu sich zu nehmen. Das Training gibt lediglich den Anreiz zum Muskelaufbau, damit der Körper das aber auch umsetzen kann, benötigt er ausreichend Baustoffe.