Alle Kategorien
Suche

Biographie - Aufbau richtig gestalten

In einer Biographie sollen der Lebenslauf und die besonderen Leistungen einer Person hervorgehoben werden. Beim Aufbau einer Biographie sollten aber einige Dinge beachtet werden.

Den Aufbau einer Biographie gestalten
Den Aufbau einer Biographie gestalten © Kellermeister / Pixelio

Eine Biographie einer berühmten Person zu erstellen, ist nicht immer ganz leicht. Den Aufbau sollten Sie so gestalten, dass die besonderen Leistungen der betroffenen Person besonders hervorgehoben werden.

So gelingt der Aufbau einer Biographie

  1. In der Überschrift der Biographie sollten Sie den Namen, das Geburtsdatum und eventuell das Sterbedatum der Person nennen. Dabei sollten Sie zunächst akademische Titel vermeiden.
  2. Darauf folgt ein kurzer Einleitungstext. Im Einleitungstext sollten Sie dem Leser die wichtigsten Fakten zur Person und dem Werdegang nennen.
  3. Den weiteren Aufbau der Biographie sollten Sie dann in mehrere Abschnitte einteilen. Dazu gehören unter anderem das Leben und die Leistungen der Person.
  4. Im Abschnitt über das Leben der Person sollten Sie den Geburtsort, die besuchten Schulen und Universitäten und andere wichtige Stationen des Lebens erwähnen. Sie sollten dabei auch kurz auf die berufliche und soziale Situation der Eltern eingehen. Dadurch erhält der Leser einen besseren Eindruck über den Werdegang.
  5. Im nächsten Abschnitt der Biographie sollten Sie dann besondere Leistungen der betroffenen Person erwähnen. In diesem Abschnitt können Sie dann auch schreiben, wann und wo die Person einen Doktortitel oder einen anderen akademischen Grad erlangt hat.

Herausragende Werke beim Aufbau der Biographie berücksichtigen

  1. Prominente Personen sind den meisten Menschen aufgrund besonderer Werke bekannt. Es gibt historische Ereignisse oder bahnbrechende Erfindungen, die stets mit einer Person assoziiert werden. Derartige Werke sollten Sie beim Aufbau der Biografie in einen separaten Abschnitt schreiben.
  2. Bei einem Künstler könnten Sie beispielsweise auf berühmte Gemälde oder erfolgreiche Musiktitel eingehen.
  3. Am Ende der Biographie können Sie auch noch Quellen anderer Autoren nennen, die sich mit der betreffenden Person näher beschäftigt haben. Dadurch erhält der Leser noch weiterführende Informationen.

Den Aufbau einer Biographie sollten Sie möglichst sachlich und vor allem neutral gestalten. Persönliche Einschätzungen oder gar Kritik an der Person hat in einer Biographie nichts zu suchen.

Teilen: