Alle ThemenSuche
powered by

Lebenslauf in Aufsatzform schreiben - so geht's

Eine gute Bewerbung besteht traditionell aus dem Anschreiben, dem Lebenslauf in tabellarischer Form und den Nachweisen. Trotzdem verlangen manche Unternehmen und Hochschulen noch einen Lebenslauf in Aufsatzform. Dabei sollte man einiges beachten.

Weiterlesen

Lebenslauf in Aufsatzform - die Königsdisziplin der Bewerbungen.
Lebenslauf in Aufsatzform - die Königsdisziplin der Bewerbungen.
  1. Ein Lebenslauf in Aufsatzform, oft auch ausführlicher Lebenslauf genannt, ist ziemlich aufwändig. Hierbei kommt es nicht nur darauf an, dass er lückenlos ist, sondern auch, dass man sich schriftlich gut ausdrücken und dem Leser einen roten Faden der Persönlichkeitsentwicklung und im Hinblick auf die Berufswahl präsentieren kann.
  2. Grundsätzlich gilt, dass ein Lebenslauf in Aufsatzform nicht einfach eine Nacherzählung Ihres tabellarischen Lebenslaufes sein kann. Sie müssen hierbei Ihre Interessen, Ihren Werdegang logisch aufbauen, dass heißt, dass Ereignisse zeitgleich oder in kausalem Zusammenhang stattgefunden und auf Sie gewirkt haben und das müssen Sie rüberbringen. Ereignisse, die keinen Zusammenhang haben, aber relevant für Ihre Bewerbung sind, können Sie vereinzelt erwähnen, überwiegen sollte aber willentliches Handeln aus der Motivation her

Aufbaus des Lebenslaufs

  1. Ein ausführlicher Lebenslauf verlangt, dass Sie in ausformulierten Sätzen Ihren Werdegang, von Geburt an veranschaulichen. Es wird erwartet, dass Sie dabei auch mehr auf die Gründe, wieso Sie etwas gemacht haben, eingehen. Insgesamt soll der Lebenslauf in Aufsatzform auch ein Stück weit besser Ihre Persönlichkeit aufzeigen, als dies bei einem tabellarischen Lebenslauf der Fall ist.
  2. Fangen Sie an, indem Sie sich kurz vorstellen. Danach gehen Sie über zu Ihrer Herkunft und erwähnen kurz Ihre Familienverhältnisse. Sollte es Umbrüche, zum Beispiel durch Umzüge und Schulwechsel gegeben haben, gehen Sie kurz darauf ein und beschreiben Sie, was es für Sie bedeutet hat. Gehen Sie ausführlicher auf Ihre Interessen als Kind und in der Schule ein. Beschreiben Sie im Lebenslauf auch, was Sie während Ihrer Schulzeit in Ihrer Freizeit gemacht haben und welche Einflüsse auf Sie in dieser Zeit gewirkt haben.
  3. Begründen Sie die Wahl Ihres Studiums oder Ihrer Ausbildung ausführlich. Schreiben Sie, was Sie daran interessiert hat und was Sie gelernt haben. In einem Lebenslauf in Aufsatzform haben Sie auch die Möglichkeit eventuelle Pausen oder längere Reisen zu erklären und positiv darzustellen.
  4. Achtung: Sie müssen stets den Eindruck eines roten Fadens vermitteln. Versuchen Sie in Ihrem Lebenslauf Interessen in Ihrer Jugend, Freizeit und Ausbildung auf Ihre Bewerbung abzustimmen. Versuchen Sie auch die Eigenschaften Ihrer Persönlichkeit hervorzuheben, die Sie für die Stelle geeignet erscheinen lassen, aber übertreiben Sie es nicht.
  5. Selbstverständlich sollte der Lebenslauf keine Rechtsschreibfehler haben, das Wichtigste ist allerdings der Aufbau und Zusammenhang des Aufsatzes. Hier wird deutlich, ob Sie in der Lage sind, sich logisch und in Kürze auf das Wesentliche zu beschränken und dabei noch überzeugen können.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen
Sarina Scholl
Freizeit

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen

Wer kennt sie nicht? Die Zahlenreihen sind wohl Bestandteil eines jeden IQ-Tests. Dabei stellt sich oft das Problem, wie Sie diese Zahlenreihen sinnvoll fortsetzen können. Hier …

Umrechnung von daN in kg - so wird es gemacht
Martin Lembke
Beruf

Umrechnung von daN in kg - so wird es gemacht

Die Umrechnung von daN in kg bereitet vielen Menschen immer noch große Probleme. Sobald Sie aber wissen, welche Kraft ein daN beschreibt, wird Ihnen die Umrechnung in kg …

Bewerbungsmappe - Aufbau und Gestaltung
Agnes Nießler
Beruf

Bewerbungsmappe - Aufbau und Gestaltung

Bevor Sie Ihre Bewerbungsmappe abschicken, sollten Sie genau überprüfen, ob der Aufbau und die Gestaltung alle formalen Kriterien erfüllen. Eine tadellose äußere Optik und eine …

Wie schreibt man eine literarische Erörterung?
Evelyn Dreier
Schule

Wie schreibt man eine literarische Erörterung?

Eine literarische Erörterung ist eine der beliebtesten Arten von Lehrern, um festzustellen, ob ihre Schüler das Buch nicht nur gelesen, sondern auch verstanden haben. Wie man …

Ähnliche Artikel

Füllen Sie das Papier mit Leben
Jana Donatin
Beruf

Lebenslauf - handgeschrieben gelingt er so

Bewerben Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle, sind das Anschreiben sowie der tabellarische Lebenslauf obligatorisch, manche Unternehmen verlangen jedoch, dass der …

Eine fehlerhafte Bewerbung landet schnell im Papierkorb.
Gillian Hayburg
Beruf

Bewerbung als Aushilfe im Einzelhandel - Tipps

Auch wenn Sie nur eine Anstellung als Aushilfe im Einzelhandel suchen, sollte Ihre Bewerbung einwandfrei und originell sein. Mit einigen Tipps und Tricks können Sie schnell und …

Ein guter Lebenslauf ist sehr wichtig.
Caroline Schröder
Freizeit

Emotionaler Lebenslauf - so verfassen Sie ihn

Möchten Sie sich um eine Stelle bewerben, ist ein emotionaler Lebenslauf in manchen Bereichen sehr gern gesehen. So können Sie Ihr bisheriges Leben lebendig darstellen.

Schon gesehen?

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Wie schreibe ich einen Lebenslauf?
Anne Pinus
Beruf

Wie schreibe ich einen Lebenslauf?

Sie wollen sich bewerben? Ein Lebenslauf darf nicht fehlen und ist Bestandteil jeder Bewerbung. Der Lebenslauf bildet Ihre bisherige schulische und berufliche Laufbahn ab. Aber …

Das könnte sie auch interessieren

Reinigungskosten von der Steuer absetzen - so geht's
Thomas Detlef Bär
Beruf

Reinigungskosten von der Steuer absetzen - so geht's

Als Selbstständiger und Freiberufler haben Sie keine Probleme hinsichtlich der Berücksichtigung von Reinigungskosten in der Steuererklärung. Als Arbeitnehmer müssen Sie dennoch …

Pünktlichkeit und Höflichkeit sind ein Muss am ersten Ausbildungstag!
Alexandra Riebow
Beruf

Erster Ausbildungstag - so verhalten Sie sich richtig

Nach jahrelanger Schulzeit steht bei Ihnen der erste Ausbildungstag vor der Tür? Vor diesem neuen Lebensabschnitt ist die Aufregung besonders groß! Man weiß nicht, was einen …

Ein dynamischer Arbeitsstil verbessert die Gesundheit und fördert die Konzentration.
Sebastian Pekrul
Beruf

Dynamischer Arbeitsstil - so lernen Sie ihn richtig

Stundenlanges Arbeiten im Büro kann auf Dauer zu Haltungsschäden und damit verbundenen Beschwerden führen. Eine Möglichkeit dem entgegenzuwirken bietet ein dynamischer …