Alle ThemenSuche
powered by

Bienenwachs schmelzen und wiederverwerten - so gelingt's

Wer den sanften Kerzenschein liebt, wird auch das Problem der Kerzenstummel kennen. Sie sind zu klein zum Anzünden, aber zum Wegwerfen zu Schade, wohin also damit? Mit wenigen Utensilien können Sie das gesammelte Bienenwachs schmelzen und für neue spannende Sachen nutzen. Einige überraschende Ideen, wie Sie Wachsreste einer neuen Verwendung zuführen können.

Weiterlesen

Selbst gemachte Kerzen sind schöne Geschenke
Selbst gemachte Kerzen sind schöne Geschenke © uschi_dreiucker / Pixelio

Bienenwachs wiederverwenden - einige Ideen

  • Warum machen Sie aus den vielen Wachsresten nicht eine neue Kerze? Nach dem Schmelzen füllen Sie das Bienenwachs in eine fertige Gießform oder verkneten das noch weiche Wachs zu fantasievollen Designs. Besonders dicke Kerzen könnten Sie für magische Rituale nutzen, indem Sie Symbole einschnitzen.
  • Alternativ nutzen Sie das Wachs, um damit ein Schmelzfeuer herzustellen. So erhalten Sie ein schönes und völlig kostenloses Outdoorlicht.
  • Aber auch Wachstuchfackeln gelingen mit Wachsresten. Zu diesem Zweck nutzen Sie Fackelgewebe aus dem Baumarkt. Tränken Sie das Gewebe in flüssigem Wachs. Nutzen Sie eine Zeitungspapierrolle, um die Sie das Gewebe wickeln. Die fertige Fackel tauchen Sie erneut in das Wachs, drücken Sie das Gewebe schließlich gut an. Fertig ist die Fackel.
  • Sie kennen sicher das Silvesterritual Bleigießen, oder? Warum wandeln Sie dieses nicht ab und befragen das Wachsorakel? Zu diesem Zweck legen Sie einen Kerzenstummel auf einen Löffel, diesen halten Sie über eine Kerzenflamme. Mit einer schnellen Bewegung werfen Sie das flüssige Wachs in eine Wasserschüssel. Die so entstehenden Formen dürfen nun gedeutet werden.
  • Aus Wachsplatten können Sie jede beliebige Form ausstechen, diese können Sie etwa als Weihnachtsbaumschmuck benutzen. Platten erhalten Sie, wenn Sie nur so viel Wachs schmelzen, dass der Boden des Topfes bedeckt ist. Lassen Sie das Wachs im Topf erkalten, alternativ können Sie eine Gießform verwenden.
  • Zahlreiche Kosmetikprodukte erhalten mit Bienenwachs ihre besondere pflegende Note. So können Sie Lipgloss, Salben, Handcreme oder Haarwachs herstellen. Voraussetzung: Sie müssen das Wachs vor der Verwendung gut reinigen. Zudem sollten Sie Pastillen herstellen. Diese bekommen Sie, wenn Sie das flüssig gewordene Wachs aus großer Höhe in einen Topf mit Wasser gießen. Das erkaltende Wachs bekommt eine Tropfenform.

Wachsreste richtig schmelzen

Bienenwachs schmilzt bei einer Temperatur von 62 bis 65 Grad. Wenn Sie es hingegen von Verunreinigungen befreien wollen, sollten Sie Temperaturen zwischen 140-160 Grad erreichen.

  1. Stellen Sie einen großen Topf, gefüllt mit destilliertem Wasser oder Regenwasser auf den Herd. Sehr kalkhaltiges Wasser kann dazu führen, dass das Wachs verseift; dies wird an einer weißlichen Schicht am Topfboden erkennbar.
  2. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und bringen es mithilfe eines Thermometers auf die richtige Temperatur.
  3. Stellen Sie einen kleineren Edelstahltopf in den größeren Topf. Das kleinere Gefäß sollte Henkel oder Griffe aufweisen, damit Sie den Topf später gut aus dem Wasserbad nehmen können.
  4. Wenn das Wachs durch Kerzendochte oder Ruß stark verunreinigt ist, sollten Sie es reinigen. Nur so können Sie es guten Gewissens in Kosmetikprodukten einsetzen.
  5. Bringen Sie das Wachs zum Schmelzen und schöpfen Rückstände an der Oberfläche immer wieder mit einem Küchentuch oder Sieb ab.
  6. Einen noch besseren Effekt haben Sie, wenn Sie dem Wachs ausreichend Gelegenheit geben, anzukühlen. Geben Sie zu diesem Zweck das Wachs in gefettete kleine Gläschen und lassen diese im Wasserbad erkalten. Zudem haben Sie auf diese Weise später weniger Wasser im harten Bienenwachs.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Hortensien trocknen - so geht´s richtig
Nina Grätz
Haushalt

Hortensien trocknen - so geht's richtig

In vielen Gärten sind im Sommer die farbenfrohen Hortensienblüten (Hydrangea) zu bewundern. Die Blütenstände sind kugelig und tellerförmig und man findet sie in …

Gelbe Schweißflecken entfernen - so geht´s
Fanni Schmidt
Haushalt

Gelbe Schweißflecken entfernen - so geht's

Vorallem bei Hemden, weißer Wäsche oder T-Shirts sind hässliche gelbe Schweißflecken nach mehrmaligem Tragen eine lästige Begleiterscheinung. Ob über das Einweichen in einer …

Anleitung - Insektenfalle bauen
Daniel Röschler
Heimwerken

Anleitung - Insektenfalle bauen

Einen schönen Sommertag im Garten genießt Jeder. Doch kaum landen die ersten Sonnenstrahlen im Garten, kommen auch viele ungebetene Gäste. Wespen, Mücken, Fliegen und andere …

Ähnliche Artikel

Geschwollene Tränensäcke richtig behandeln.
Gerti Bodenstein-von Wilcken
Gesundheit

Geschwollene Tränensäcke - was tun?

Sie haben das vielleicht auch schon einmal erlebt: Morgens wachen Sie mit stark geschwollenen Tränensäcken auf. Normalerweise gehen die unschönen Tränensäcke im Laufe einiger …

Hilfe bei geschwollenen Beinen.
Gerti Bodenstein-von Wilcken
Gesundheit

Geschwollene Beine bei Hitze - so schaffen Sie Abhilfe

Sie leiden bei Hitze unter geschwollenen Beinen? Nach einem langen, heißen Arbeitstag sind Ihre Beine schwer, müde und geschwollen? Wenn Ihre Beine bei großer Hitze oft …

Lavendelseife selber machen - ein Rezept
Antje Müller
Garten

Lavendelseife selber machen - ein Rezept

In Ihrem Garten wächst Lavendel und Sie suchen Ideen für die Verwendung der getrockneten Blüten? Versuchen Sie doch einmal, Lavendelseife selber zu machen. Das Kneten der Seife …

Wabenkerzen verbreiten Honigduft.
Elisabeth Moriz
Basteln

Bienenwachs - eine Anleitung für Wabenkerzen

Bienenwachs duftet nach Honig und ist ein natürlicher Rohstoff, der sich leicht zu dekorativen Kerzen verarbeiten läßt. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre eigenen Wabenkerzen herstellen können.

Kerzen brennen im Glas sicher ab.
Claudia Fürst
Basteln

Kerzen im Glas selber basteln

Kerzen können im Glas vor Wind geschützt werden. Wenn die Gläser darüber hinaus ansprechend gestaltet werden, dienen Sie als schöne Dekorationsobjekte.

Schon gesehen?

Duftöl selber machen - so gelingt's
Vanessa Hensing
Haushalt

Duftöl selber machen - so gelingt's

Gerade in der Winterzeit sind Duftöle eine schöne Idee. Die Öle können in Luftbefeuchter an den Heizkörpern oder in Wasserschalen, die über Teelichtern angebracht sind, …

Dochte für Kerzen selber machen - so geht´s
Verena Hohm
Freizeit

Dochte für Kerzen selber machen - so geht's

Sicherlich haben Sie schon einmal davon gehört, dass man Kerzen auch selbst "ziehen" kann. Eine wichtige Zutat dafür sind die Dochte für die Kerzen. Wie man diese herstellen …

Das könnte sie auch interessieren

Leckere Plätzchen zum Ausstechen - ein Rezept
Thomas Wirtz
Haushalt

Leckere Plätzchen zum Ausstechen - ein Rezept

Weihnachten rückt nun immer näher und damit auch die Zeit, in der das Backen von leckerem Weihnachtsgebäck angesagt ist. Angefangen bei Lebkuchen, Stollen, Nussprinten und …

Eine Pute zubereiten - Rezeptvorschläge
Daniela Kitzhofer
Essen

Eine Pute zubereiten - Rezeptvorschläge

Geflügel ist gesund und schmeckt eigentlich jedem in der Familie. Bei der Zubereitung sollte man allerdings darauf achten, das diese nicht zu trocken wird. Hier finden Sie zwei …

Wie mache ich Pappmaché?
Fanni Schmidt
Haushalt

Wie mache ich Pappmaché?

In Europa seit dem 15. Jahrhundert bekannt, erfreut sich Pappmaché noch heute bei allen Altersgruppen großer Beliebtheit - egal ob als gemeinschaftliches gestalterisches …

Verstopfte Toilette? Nein danke.
Filip Jünger
Haushalt

Was tun, wenn die Toilette verstopft ist?

Das ist Ihnen sicher auch schon einmal passiert: Sie möchten eigentlich nur Ihre Ruhe haben, drücken auf die Spültaste, aber das Wasser läuft nicht ab. Im Gegenteil, die …

Muskatkürbis schälen - so geht's
Manuela Bauer
Haushalt

Muskatkürbis schälen - so geht's

Muskatkürbisse gehören zu den aromatischsten Kürbissen die diese Pflanzenfamilie zu bieten hat. Jedoch muss der Muskatkürbis vor dem Verzehr geschält werden. Wie das geht, das …