Alle Kategorien
Suche

Besteckanordnung - Hinweise

Die Besteckanordnung beim Tischdecken gibt vielen Menschen immer noch Rätsel auf. Vielleicht wissen Sie als Gast auch nicht, was Sie mit dem ganzen Besteck anfangen sollen. Es ist aber ganz einfach.

Jedes Besteck hat seinen Platz.
Jedes Besteck hat seinen Platz.

Sind Sie zum Essen eingeladen, kann es passieren, dass Sie nicht wissen, mit welchem Besteck Sie essen sollen. Es liegen so viele Gabeln und Messer neben Ihrem Teller, dass Sie schnell den Überblick verlieren. Laden Sie Gäste ein, sollten Sie auch auf eine gewisse Besteckanordnung achten, so sieht der Tisch gleich viel schöner aus.

Besteckanordnung - das Eindecken gelingt so

  • Beim Tischdecken sollten Sie überlegen, wie viele Gänge Sie für die Gäste anbieten. Achten Sie darauf, dass Sie für jeden Gang auch ein Besteckset auf dem Tisch haben, und vergessen Sie die Nachspeise nicht.
  • Brauchen Sie für die Nachspeise eine Gabel oder einen Löffel? Bedenken Sie aber, dass Sie dafür kleines Besteck nehmen. Das Dessertbesteck wird über dem Essteller angerichtet. Eine kleine Gabel legen Sie mit dem Griff nach links, einen kleinen Löffel mit dem Griff nach rechts.
  • Legen Sie das Besteck von außen nach innen auf den Tisch neben den Teller. Ist die Suppe der erste Gang, kommt der Suppenlöffel ganz außen rechts hin. Für den nächsten Gang legen Sie eine Gabel rechts und ein Messer links neben den Teller.
  • Beachten Sie, dass das Besteck, das zuerst benötigt wird, ganz außen liegt, danach folgt das Besteck, das Sie für den nächsten Gang brauchen. Überlegen Sie vor allen Dingen, welches Besteck für welchen Gang benötigt wird.

Nicht nur die Besteckanordnung ist wichtig - Tischdecke & Co.

Auch wenn Sie auf die Besteckanordnung achten, ist der Tisch nicht unbedingt perfekt. Es gehört noch mehr dazu, wie Tischwäsche, Geschirr und Gläser. 

  • Die Tischdecke sollte natürlich frisch gebügelt und fleckenfrei sein. Sie können aber auch auf eine Tischdecke verzichten und nur Platzdeckchen auf den Tisch legen.
  • Sehr schön sieht es aus, wenn Sie einen großen Anrichtteller auf den Platz stellen und auf diesen dann immer die Teller mit den einzelnen Gängen stellen. Das schont vor allen Dingen auch Ihre Tischdecke vor Flecken.
  • Achten Sie darauf, dass an dem Geschirr keine Ecken fehlen, es sollte noch in einem tadellosen Zustand sein.
  • Stellen Sie passende Gläser auf den Tisch. Das richtet sich danach, was Sie anbieten wollen. Ein Wasserglas sollte immer auf dem Tisch stehen, Sie wollen schließlich niemandem zum Weintrinken zwingen. 
  • Vergessen Sie auf keinen Fall schöne Servietten, die Sie schön gefaltet auf dem Teller platzieren können. Laden Sie zu einem feinen Essen ein, sollten es Stoffservietten sein. Ist es eher ungezwungen, gehen auch Papierservietten, diese sollten dann aber einfarbig und nicht bunt sein.

Sie sehen: Die Besteckanordnung macht schon einen fast perfekt gedeckten Tisch aus.

Teilen: