Alle Kategorien
Suche

Baustahlmatten - Größe nach Bedarf richtig berechnen

Da es Baustahlmatten in verschiedenen Größen gibt, sollten Sie das erforderliche Maß der Matten genau ausrechnen. Dadurch sparen Sie nicht nur Kosten, sondern auch Arbeitszeit.

Die Größe der Baustahlmatten wirtschaftlich kalkulieren
Die Größe der Baustahlmatten wirtschaftlich kalkulieren

Was Sie benötigen:

  • Bandmaß
  • Zollstock

Die Belastbarkeit von Betonplatten wird durch das Einbringen von Baustahlmatten erheblich erhöht. Vor dem Kauf der Matten sollten Sie aber unbedingt die passende Größe der Matten ausrechnen. Durch unnötig große Matten entsteht Ihnen ein Mehraufwand an Arbeit, da Sie die Baustahlmatten auf das exakte Maß zuschneiden müssen.

So kalkulieren Sie die Größe von Baustahlmatten

  1. Das Wichtigste bei der Berechnung der Größe der Baustahlmatten ist die Vorgabe des Statikers. Diese müssen Sie unbedingt beachten. In besonders dicken Bodenplatten aus Beton müssen Sie mitunter auch mehrere Schichten Baustahlmatten einarbeiten.
  2. Dann müssen Sie die Fläche ausmessen, die mit den Baustahlmatten verstärkt werden soll.
  3. Im nächsten Schritt müssen Sie sich dann beim Händler erkundigen, in welchen Größen er die Baustahlmatten anbieten kann. Mitunter macht es sogar Sinn, verschiedene Größen zu kombinieren.
  4. Ist Ihre Betonplatte beispielsweise 8 m lang, wäre es angebracht, eine 5 m lange Matte und eine 3 m lange Baustahlmatte zu verwenden. Würden Sie zwei Matten von je 5 m Länge verlegen, so müssten Sie von einer Baustahlmatte 2 m abschneiden. Das macht nicht nur sehr viel Arbeit, sondern es bleiben kaum verwertbare Abschnitte übrig.
  5. Nicht immer haben die Betonplatten eine Größe, für die es passende Baustahlmatten gibt. Sie sollten die Größe der Matten oder Kombinationen verschiedener Größen immer so wählen, dass Sie möglichst wenig Abschnitte haben.
  6. Falls Ihre Betonplatte so groß ist, dass Sie mehrere Baustahlmatten hintereinander legen müssen, können Sie die einzelnen Matten auch gerne etwas überlappen lassen. Die einzelnen Matten sollten sich aber nur im Zentimeterbereich überlappen.  In dem Fall brauchen Sie kein überschüssiges Material entfernen und entsorgen.
Teilen: