Alle Kategorien
Suche

Stahl-Rechteckrohr - Übersicht

Rechteckrohre aus Stahl gibt es in diversen Größen. Dabei sind nicht nur die Länge und die Breite der Rohre unterschiedlich, sondern auch die Wandstärken. Die Maße sind genormt und entsprechen der DIN EN 10305-5.

Rechteckrohre aus Stahl
Rechteckrohre aus Stahl

Rechteckrohre aus Stahl eignen sich hervorragend zur Herstellung von Gartenzäunen oder anderen Konstruktionen. Sie sind sehr stabil und können relativ einfach verarbeitet werden. Deshalb sind sie bei vielen Heimwerkern immer die erste Wahl.

Was Sie über Stahl-Rechteckrohre wissen sollten

  • Rechteckrohre aus Stahl gibt es in vielen unterschiedlichen Größen. Die kleinste Größe ist 15 mm x 10 mm. Diese Rohre haben üblicherweise eine Wandstärke von 1,5 mm. Von diesen Rohren wiegt ein Meter in etwa 0,5 kg.
  • Die größten Rohre haben ein Maß von 100 mm x 60 mm. Diese gibt es mit Wandstärken von 5 mm oder 6 mm. Hiervon wiegt ein Meter aber bereits mehr als 12 kg. Beim Kauf der Rohre sollten Sie auch auf das Gewicht achten.
  • Die gängigsten Größen der rechteckigen Rohre sind alle genormt. Die entsprechende Norm lautet DIN EN 10305-5.
  • Sie sollten auch wissen, dass diese Rohre schwarz, blank oder verzinkt erhältlich sind. Völlig unbehandelte Rohre, die direkt aus dem Stahlwerk kommen, werden als schwarze Rohre bezeichnet, da sie sehr dunkel gefärbt sind. Blanke Rohre hingegen sind geschliffen.
  • Stahl ist ein Werkstoff, der häufig verwendet wird. Aus diesem Material können die …

Folgendes sollten Sie bei der Verarbeitung beachten

  • Wenn Sie sich schwarze oder blanke Rechteckrohre aus Stahl kaufen, können Sie diese recht einfach mit einem Winkelschleifer auf die erforderlichen Längen zurechtschneiden. Es ist auch möglich, sie mit einem einfachen Schweißgerät zu verschweißen.
  • Nach der Verarbeitung sollten Sie die Rohre aber sofort mit einem Rostschutzanstrich versehen. Insbesondere im Außenbereich tritt sehr schnell eine Korrosion auf.
  • Falls Sie verzinkte Rohre schweißen möchten, müssen Sie an den geplanten Schweißstellen zunächst den Zink mit einem Winkelschleifer abschleifen. Die Zinkschicht auf dem Metall beeinträchtigt nicht nur die Qualität der Schweißverbindung, sondern kann bei Erhitzung auch Ihre Gesundheit gefährden.

Wenn die Stahl-Rechteckrohre richtig verarbeitet und gegen Korrosion geschützt werden, können sie sehr lange halten. Mit ihnen sind alle erdenklichen Konstruktionen möglich.

Teilen: