Alle Kategorien
Suche

Bankschließfach mieten - so machen Sie es richtig

Ein Bankschließfach ist eine tolle Sache, um teure, wertvolle Gegenstände vor einem Diebstahl zu schützen. Es wird so oft eingebrochen und die Hausratversicherung ersetzt immer nur den Zeitwert Ihrer Sachen. Gar nicht zu erwähnen ist der Verlust der Sachen, die für Sie einen ideellen Wert aufweisen. Wenn Sie ein Bankschließfach mieten, können Sie eine Größe auswählen und alles was Ihnen lieb und teuer ist, sicher aufbewahren.

Sichern Sie Ihre Wertsachen, indem Sie ein Schließfach mieten!
Sichern Sie Ihre Wertsachen, indem Sie ein Schließfach mieten!

Was Sie benötigen:

  • etwas Zeit
  • Personalien
  • Telefon
  • Nicht jede Bank verfügt über Schließfächer. Manche Banken verfügen zwar über Schließfächer, vermieten diese aber ausschließlich an Ihre eigenen Kunden. Aus diesem Grund sollten Sie vorab anfragen, ob Ihre Bank Schließfächer hat oder eine andere Bank aussuchen und klären, ob diese an fremde Kunden vermietet.
  • Grundsätzlich können Sie alles in dem gemieteten Bankschließfach deponieren. Sie müssen gegenüber der Bank keine Auskunft über den Inhalt abgeben. Denkbar sind Gegenstände wie z.B. Schmuck, Wertpapiere, Verträge oder Datenträger. 
  • Die Schließfächer haben unterschiedliche Größen, nach denen sich die Preise richten. Je größer das gemietete Fach, desto teurer ist es. 
  • Oft ist dabei auch zu beachten, dass die Kreditinstitute Mindestlaufzeiten haben. Sie müssen Ihr Schließfach also für eine bestimmte Mindestlaufzeit anmieten. Falls Sie einen Gegenstand nur für eine Woche deponieren möchten, müssten Sie dann trotzdem für die gesamte Mindestlaufzeit bezahlen. 

So mieten Sie ein Bankschließfach

1. Suchen Sie eine Bank auf, die Schließfächer vermietet.
 
2. Fragen Sie nach der Länge der Mindestlaufzeit.
 
3. Sie müssen nun einen Antrag auf ein Schließfach stellen. Dazu geben Sie Ihre Personalien und Ihren Beruf an.
 
4. Vereinbaren Sie eine Zahlungsweise. Oft wird per Lastschriftverfahren bezahlt.
 
5. Fragen Sie, ob die Bankschließfächer grundsätzlich manuell oder elektronisch abgesichert werden. Bei einer manuellen Sicherung erhalten Sie einen Schließfachschlüssel. In diesem Fall müssten Sie sich bei einem Bankangestellten legitimieren, indem Sie unterschreiben und ein Passwort angeben und dürften dann Ihr Schließfach öffnen. Bei der elektronischen Sicherung wird über die Maestro-Karte legitimiert. Sie benötigen also Ihre Maestro-Karte und die PIN-Nummer und erhalten dazu noch einen Schlüssel für Ihr Fach.
 
6. Denken Sie daran, abzuklären, zu welchen Zeiten Ihr Bankschließfach zugänglich ist. Manchmal ist es sogar möglich, außerhalb der Öffnungszeiten an das Schließfach zu gehen.

Teilen: