Alle Kategorien
Suche

Bankschließfach-Schlüssel verloren - was tun?

Ein Bankschließfach ist eine schöne Sache, um Wertgegenstände und wichtige Dokumente sicher aufzubewahren. Damit nur Sie (oder ein von Ihnen bestimmter Berechtigter) das Bankschließfach öffnen können, bekommen Sie in der Regel 2 Schlüssel ausgehändigt. Wenn einer oder beide Schlüssel verloren gegangen sind, haben Sie ein Problem.

Schlüssel weg? - Das wird teuer.
Schlüssel weg? - Das wird teuer.

Was Sie benötigen:

  • Mietvertrag
  • AGB der Bank
  • Zweitschlüssel

Vorgehen, wenn der Bankschließfachschlüssel verloren ging

  • Bewahren Sie einen Schlüssel zum Bankschließfach an einem sicheren Ort auf und teilen Sie einer Vertrauensperson mit, wo der Schlüssel ist. Dieser geben Sie am besten auch den Zweitschlüssel. Bei diesen Schlüsseln darf auf keinen Fall etwas vermerkt sein, dass einem Dritten Auskunft gibt, zu welchem Schließfach bei welcher Bank der Schlüssel gehört.
  • Wenn ein Schlüssel verloren worden ist, gehen Sie mit dem Zweitschlüssel zur Bank und leeren das Schließfach auf der Stelle. So können Sie sicher sein, dass kein Unbefugter etwas aus dem Schließfach nehmen kann. Bewahren Sie den Inhalt in einem anderen Schließfach auf, bis der Verbleib des Schlüssels geklärt ist. Wenn Sie keine Gelegenheit haben, das Fach zu leeren, dann benachrichtigen Sie die Bank über den Verlust des Schlüssels, damit diese das Fach sperren kann.
  • Sobald Sie feststellen, dass beide Schlüssel Ihres Schließfaches verloren gegangen sind, benachrichtigen Sie ebenfalls Ihre Bank über den Verlust. Das ist besonders bei modernen automatisierten Schließanlagen wichtig, denn hier genügt oft der Schlüssel alleine, um an den Inhalt des Faches zu gelangen. Stellen Sie also sicher, dass kein Unbefugter mit dem verlorenen Schlüssel an das Bankschließfach gelangen kann. Weitere Maßnahmen sind zunächst nicht erforderlich.
  • Suchen Sie dann den Schlüssel in Ruhe. Überlegen Sie, wo Sie diesen das letzte Mal in der Hand hatten und was Sie dann gemacht haben. Meistens findet sich der Schlüssel wieder. Sie brauchen der Bank dann nur Bescheid zu geben, dass der Schlüssel wieder gefunden worden ist und dass Sie wieder an das Schließfach mit dem Schlüssel gelangen wollen.
  • Je nach Vertrag oder Bauart des Bankschließfaches können Sie es nicht vorübergehend sperren, Sie müssen gleich einen neuen Schlüssel beantragen, das heißt, das Schloss tauschen lassen. Überlegen Sie also, wenn Sie die Schlüssel verloren glauben, ob in dem Bankschließfach solche Werte sind, dass Sie diese auf jeden Fall vor dem Zugriff Dritter schützen wollen. Wenn Ihnen der Inhalt das wert ist, dann lassen Sie das Schloss sofort tauschen.
  • Bankschließfächer kosten Geld. Der Bank ist es egal, ob Sie Ihr geleertes Fach, dass Sie nicht nutzen können, weil Sie nicht wissen, ob ein Unbefugter Ihren Schlüssel hat, noch Jahre mieten und bezahlen. Auf Dauer wird es keinen Sinn machen, ein leeres Bankschließfach zu behalten und für die Kosten, die durch den Verlust des Schlüssels entstehen, werden Sie ohnehin aufkommen müssen. Spätestens, wenn Sie das Bankschließfach kündigen, müssen Sie beide Schlüssel zurückgeben. Wenn Sie das nicht können, wird Sie das je nach Bank zwischen 200 bis 400 € kosten. Einen Ersatzschlüssel gibt es nicht. Das Schloss wird immer getauscht, auch wenn der Schlüssel nachweislich nicht verloren, sondern vernichtet wurde. Aus diesem Grund ist es sehr teuer, auch wenn Sie nur einen Schlüssel vom Bankschließfach verloren haben.
Teilen: