Alle Kategorien
Suche

Bargeld im Schließfach aufbewahren - das sollten Sie dabei beachten

Spätestens seit der Finanz- und Bankenkrise kommen viele Leute bezüglich der Sicherheit Ihres Bankkontos ins Grübeln. Es herrscht dagegen allgemein die Meinung vor, dass Bargeld in einem Schließfach sicher aufzubewahren wäre.

Verwahren Sie Ihr Erspartes lieber zuhause.
Verwahren Sie Ihr Erspartes lieber zuhause.

Wollen Sie Bargeld im Bankschließfach verwahren?

  • Die Finanzkrise lässt sogar die besonneneren Anleger an der Sicherheit Ihres Bankkontos zweifeln. Viele wollen das Geld abheben und es sicher verwahren. Die Frage ist nur wo? Experten meinen dazu, auf dem Bankkonto sei das Geld am sichersten und sie raten dringend davon ab, Bargeld in einem Bankschließfach zu verwahren.
  • So manche misstrauischen Sparer vermuten dahinter allerdings nur den Eigennutz der Banken. Aber eben auch unabhängige Experten raten, das gesparte Geld unbedingt auf einem Sparkonto zu belassen. Deutsche Konten seien sicher. In Deutschland gibt es eine gesetzliche Regelung zur Einlagensicherung, d. h. Beträge bis zu einer Sicherungsgrenze von 50.000 Euro sind in jedem Fall abgesichert. Der geschützte Anteil an Guthaben beträgt 100%. 
  • Laut Finanzexperten rechnen sich Schließfächer für Bargeld nicht, für Schmuck und Verträge werden Sie empfohlen. Da für ein Fach Gebühren anfallen, ist es preiswerter, wenn Sie Ihr Geld auf einem Konto lassen. Außerdem schwindet der Wert Ihres Bargeldes durch die Inflation, es entstehen keine Zinsgewinne. 
  • Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Ihr Geld in einem Schließfach in den meisten Fällen nicht versichert ist. Die Bankinstitute versichern den Inhalt eines Faches automatisch mit einer bestimmten Deckungssumme. Allerdings ist Bargeld meist davon ausgeschlossen. Denn der Mietvertrag zwischen Ihnen und der Bank sieht vor, dass nur Sie als Kunde wissen, was sich in Ihrem Schließfach befindet. Deshalb ist es Ihre eigene Sache, den Inhalt ausreichend zu versichern. Falls Sie dennoch Bargeld im Schließfach aufbewahren wollen, dann erkundigen Sie sich ganz genau über die Vertragsbedingungen.
  • Bedenken Sie außerdem, dass der Zugang zu Ihrem Bankschließfach wegen hoher Sicherheitsmaßnahmen sehr aufwendig ist. Lagern Sie deshalb dort keinesfalls Dinge, die Sie oft benutzen. 
  • Da ist es schon besser, wenn Sie sich zu Hause einen Tresor zulegen, den Sie am besten noch gut verstecken oder tarnen.



Teilen: