Alle Kategorien
Suche

Bäckereifachverkäuferin: Weiterbildung - Hilfreiches

Wenn Sie eine Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin anstreben, vorher aber gerne wissen möchten, ob es Aufstiegsmöglichkeiten gibt, so können Sie beruhigt sein. Ihnen stehen durchaus einige Möglichkeiten zur Weiterbildung offen.

Eine Bäckereifachverkäuferin hat einige Weiterbildungsmöglichkeiten.
Eine Bäckereifachverkäuferin hat einige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Bäckereifachverkäuferin - verkaufen, beraten, dekorieren

Eine Bäckereifachverkäuferin - offiziell heißt es Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk der Fachrichtung Bäckerei - verkauft nicht nur Brote, Brötchen und Kuchen, sie muss auch etwas von den Dingen verstehen, die sie verkauft, und sie braucht ein wenig kreatives Geschick.

  • Zur Haupttätigkeit der Bäckereiverkäuferin, dem Verkaufen, kommt die Beratung hinzu. Viele Kunden vertragen beispielsweise bestimmte Inhaltsstoffe nicht; hier muss eine Fachverkäuferin adäquat beraten können. Ebenfalls wichtig ist, dass die Auslagen hübsch aussehen und auch der Laden einen dekorativen Eindruck macht. Erforderlich ist deshalb auch Geschick beim Arrangement der Backwaren und bei der Gestaltung des Verkaufsraums. Außerdem muss sich eine Verkäuferin, die beraten soll, mündlich ordentlich ausdrücken können.
  • Haben Sie am Verkaufen Freude und denken Sie daran, diesen Beruf zu ergreifen, möchten aber vorher wissen, ob es später Aufstiegsmöglichkeiten gibt, so brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn es existieren einige Möglichkeiten zur Weiterbildung, z. B. zur Filialleiterin. Für diese Tätigkeit qualifiziert Sie beispielsweise ein Lehrgang zur Verkaufsleiterin im Lebensmittelhandwerk. Der Abschluss ermöglicht es Ihnen auch, Lehrlinge auszubilden.

Eine Weiterbildung, die auch ein Studium ermöglicht

Die Weiterbildung zur Verkaufsleiterin eröffnet Ihnen auch die Möglichkeit, zu studieren.

  • Die Qualifizierung ermöglicht Ihnen in einigen Bundesländern auch ohne Abitur ein Studium an Fachhochschulen oder Universitäten. So können Sie beispielsweise Oecotrophologie oder Lebensmitteltechnologie studieren. Teilweise ist es auch möglich, wirtschaftliche Studiengänge zu wählen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist eine Qualifizierung zur Fachlehrerin an Berufsschulen. Normalerweise sind hierfür die Mittlere Reife und natürlich eine abgeschlossene Lehre Voraussetzung. Meist werden auch Berufserfahrung und eine pädagogische Zusatzausbildung vorausgesetzt. Die Details dieser Zusatzausbildung samt Abschlussprüfung können sich jedoch von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.
  • Ebenfalls möglich ist eine sogenannte Aufstiegsfortbildung zur Handelsfachwirtin, die Sie für Führungsaufgaben der mittleren Ebene in Handelsunternehmen qualifiziert. Ebenso qualifiziert Sie eine Weiterbildung zur Geprüften Handelsassistentin für Führungsaufgaben.  

Als Bäckereifachverkäuferin haben Sie also einige Möglichkeiten, sich zu qualifizieren, wenn Sie Karriere machen möchten.  

Teilen: