Alle Kategorien
Suche

Badewannenreinigung - so gelingt sie effektiv

Im Laufe der Zeit verschmutzt eine Badewanne selbstverständlich. Dann sollte eine gründliche Badewannenreinigung vollzogen werden, damit das gute Stück wieder glänzt und sich das Bad weitaus angenehmer gestaltet.

Nach einer Badewannenreinigung erstrahlt diese in neuem Glanz
Nach einer Badewannenreinigung erstrahlt diese in neuem Glanz

Was Sie benötigen:

  • Schwamm
  • Wasser
  • Scheuermilch
  • Dampfreiniger
  • Mikrofasertuch

So reinigen Sie die Badewanne

Zunächst verteilen Sie ein paar Tropfen der Scheuermilch in der Badewanne. An besonders fleckigen Stellen können Sie selbstverständlich etwas mehr Reinigungsmittel zur Badewannenreinigung nutzen:

  • Lassen Sie das Reinigungsmittel nun einige Zeit (zum Beispiel 3-4 Minuten) einwirken, sodass sich die Flecken in der Badewanne lösen.
  • Im folgenden Schritt nehmen Sie schließlich den Schwamm zur Hand, welchen Sie zuvor in warmen oder heißen Wasser getränkt haben. Bearbeiten Sie nun die gesamte Innenfläche der Badewanne mit dem Schwamm in kreisenden Bewegungen, sodass gänzlich alles frei von Flecken und anderen Rückständen wird, welche sich im Laufe der Zeit an den Rändern der Badewanne oder der Innenfläche abgesetzt haben. Diese Maßnahme mit den kreisenden Scheuerbewegungen sorgt nämlich für eine bessere Fettlösung während der Badewannenreinigung.
  • Haben Sie eine Stelle übersehen oder eine Verschmutzung erweist sich als besonders hartnäckig, so geben Sie einfach nochmals ein paar Tropfen Scheuermilch auf die Fläche und wiederholen Sie den Vorgang.
  • Zum Schluss nutzen Sie die Handbrause der Badewanne und brausen die Rückstände der Scheuermilch kräftig ab. Hierbei ist es ratsam, wirklich heißes Wasser über die Fläche fließen zu lassen.
  • Um Kalkflecken zu vermeiden, so bearbeiten Sie im letzten Schritt der Badewannenreinigung noch die feuchte Badewanne mit einem Mikrofasertuch.

Eine Alternative der Badewannenreinigung

Möchten Sie gänzlich auf aggressive Reinigungsmittel verzichten, da sie eventuell den Lack ihrer Badewanne beschädigen könnten, so greifen Sie einfach auf einen Dampfreiniger zurück. Hierbei gehen Sie laut Anleitung des Herstellers vor.

Teilen: