Alle Kategorien
Suche

Duschwand schonend von hartnäckigem Kalk befreien - so geht's

Die schonendsten und sehr wahrscheinlich auch preiswertesten Mittel, um Kalkablagerungen von der Duschwand zu entfernen, sind Zitronen, beziehungsweise Zitronen- und Essigessenz. Sie schonen das Material, das damit in Kontakt kommt, und nebenher auch noch die Umwelt, da sie voll abbaubar sind.

Duschwand erfolgreich von Kalk befreien.
Duschwand erfolgreich von Kalk befreien.

Was Sie benötigen:

  • Eimer
  • Wasser
  • Essigessenz
  • Zitronenessenz
  • Zitrone
  • Schwamm
  • Lappen
  • Zahnbürste

So einfach entfernen Sie Kalk von der Duschwand

Man zieht in eine neue Wohnung und richtet sie schön ein, auch das Badezimmer. Nach ein paar Monaten muss man mit Schrecken erkennen, dass sich hässliche Kalkflecken an der Duschwand gebildet haben. Bei einigen Haushalten entstehen diese Ablagerungen durch Wasser, das stark kalkhaltig ist, schneller und bei anderen dauert es etwas länger. Aber eins ist so gut wie sicher, irgendwann trifft es jeden.

  1. Als Erstes brauchen Sie Essigessenz, da sie konzentriert ist und somit viel wirkungsvoller gegen Kalk vorgeht. Sie können bei Verkalkungen an der Duschwand, die nicht ganz so stark sind, auch Zitronenessenz oder bei ganz leichten Flecken auch Zitrone verwenden.
  2. Des Weiteren brauchen Sie einen großen Schwamm, da Sie so viel mehr Fläche mit einem Mal bearbeiten und somit Ihre Schulter schonen können, was sich, wenn Sie die ganzen Wände einreiben müssen, schon bemerkbar macht. Dann wären da noch ein Lappen, ein Eimer, eine alte Zahnbürste und schon können Sie loslegen.
  3. Füllen Sie den Eimer zur Hälfte mit warmem Wasser und geben Sie, je nachdem, 150 bis 200 ml von der Zitronen- oder Essigessenz dazu. Tauchen Sie den Schwamm in das Wasser und drücken Sie ihn leicht aus, sodass er noch ausreichend feucht ist, aber nicht mehr tropft.
  4. Reiben Sie nun die betroffene Duschwand gründlich mit dem Essigwasser ein und lassen Sie das Ganze ruhig etwas einziehen. Nach etwa 20 Minuten können Sie schon einmal an einer Stelle testen, ob sich der Kalk gelöst hat. Einfach mit klarem Wasser über die bearbeitete Stelle wischen. Falls er sich leicht lösen lässt, kommt der nächste Schritt.
  5. Spülen Sie den Schwamm aus und kippen Sie den Inhalt des Eimers in die Toilette, nicht sofort abziehen. Das Essigwasser kann  noch eventuelle Verkrustungen von Fett, Schmutz, Haaren und Kalk im Abflussrohr beseitigen.
  6. Füllen Sie nun den Eimer wieder mit ausreichendem kalten Wasser und tauchen Sie den Schwamm ein, wieder leicht ausdrücken und die Duschwand gründlich damit abwaschen. Danach mit einem Lappen oder Tuch alles gut trocken reiben.

Falls die Verkalkungen sehr stark sind, einfach eine ausrangierte Zahnbürste in etwas Essigessenz tauchen und damit einreiben. Fugen lassen sich somit auch prima reinigen. Damit es nicht mehr so schnell zu Kalkablagerungen an den Duschwänden usw. kommt, sollten Sie sich im Geschäft ein Reinigungsmittel mit Lotuseffekt kaufen. Wenn Sie mit diesem Mittel die Wände oder sonstige Stellen einreiben, perlt das Wasser mit dem Schmutz zum größten Teil ab und verhindert ein zu schnelles Nachkalken.

Teilen: