Alle Kategorien
Suche

Backflip mit Ski lernen

Wer kennt es nicht? Oft bestaunt man während der Liftfahrt die Kunststücke anderer Skifahrer im Funpark. Wenn auch Sie einen Backflip mit Ski lernen wollen, müssen Sie folgende Dinge beachten.

Einen Backflip lernen.
Einen Backflip lernen.

Das müssen Sie beachten

  • Als erstes sollten Sie einen Backflip auf einem herkömmlichen Trampolin lernen, bis Sie diesen sicher beherrschen. Die Bewegungsabfolge ist nahezu dieselbe wie auf Ski, weshalb ein Trampolin zum Üben sehr gut geeignet ist.
  • Beherrschen Sie den Backflip ohne Ski, müssen Sie sich eine geeignete Sprungschanze suchen. Diese sollte einen sehr steilen Absprung haben, da Sie sich leichter nach hinten drehen können.

Den Backflip mit Ski lernen

  1. Wenn Sie auf eine geeignete Schanze zufahren, müssen sie in dem Moment des Absprungs den Kopf nach hinten legen und die Drehung durch die Hüften einleiten.
  2. Beim Verlassen der Sprungschanze müssen Sie sofort die Drehung einleiten. Dazu müssen Sie Ihre Beine und Oberschenkel anwinkeln sowie die Knie fest an den Bauch drücken. Nur so gelangen Sie in die richtige Flugposition. Durch den steilen Winkel der Sprungschanze sollten Sie nahezu automatisch anfangen zu drehen, wenn Sie obige Punkte beachten.
  3. Kurz bevor der Backflip vollendet ist, müssen sie die Oberschenkel wieder lösen und anfangen die Beine auszustrecken.
  4. Jetzt müssen Sie sofort den Landepunkt anfixieren, da Sie diesen während des Backflips noch nicht wahrnehmen können. Versuchen Sie gerade zu landen, wenn Sie sich zu weit nach hinten oder vorne lehnen, werden Sie höchstwahrscheinlich stürzen oder Sie verlieren die Kontrolle.
  5. Zudem müssen Sie die Ski vor der Landung wieder in die korrekte Position parallel zueinander bringen, um nach dem Backflip genug Auslauf zu haben und richtig landen zu können.

Wenn Sie die richtige Technik nach ein wenig Übung beherrschen, können Sie einen Backflip auch an immer weniger steilen Schanzen lernen.

Teilen: