Alle Kategorien
Suche

Baby-Dummy - so üben Sie mit einer Puppe das Wickeln und Baden

Wenn ein Baby unterwegs ist, machen sich die werdenden Eltern oft Gedanken darüber, wie sie sich optimal um ihr Kind kümmern können. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Körperpflege. Um die Sorgen zu verringern und selbstsicherer zu werden, ist es ratsam, bereits vor der Geburt mit einem Dummy das Baden und Wickeln zu üben.

Mit einem Dummy können Sie die Babypflege üben.
Mit einem Dummy können Sie die Babypflege üben.

Was Sie benötigen:

  • Baby-Dummy oder Puppe
  • Babywanne
  • Wasser
  • Thermometer
  • Mandel- oder Babyöl
  • Waschlappen
  • Handtuch
  • Windel
  • Wundcreme
  • Feuchttücher

Wenn Sie keinen richtigen Dummy haben, organisieren Sie sich einfach eine Babypuppe aus Plastik. Mit dieser können Sie auch hervorragend das Baden und Wickeln erlernen.

So üben Sie das Baden des Babys

  1. Stellen Sie eine Babywanne auf und befüllen Sie diese, wenn Sie mit Wasser üben wollen, mit 37°C warmem Wasser und geben Sie einige Tropfen Mandel- oder Babyöl hinein. Legen Sie sich auch einen Waschlappen und ein Handtuch bereit.
  2. Wenn Ihr Baby-Dummy noch angezogen ist, entkleiden Sie ihn vorsichtig. Beachten Sie dabei, dass der Kopf und Nacken immer auf der Unterlage liegen sollte oder Sie ihn vorsichtig mit einer Hand stützen müssen. Vermeiden Sie ruckartige Bewegungen oder gar gewaltsames Ziehen oder Zerren an der Puppe oder der Kleidung. Mit etwas Übung gelingt es bestimmt.
  3. Legen Sie nun den einem Arm unter den Nacken und Kopf der Babypuppe und halten Sie mit Zeigefinger und Daumen den Arm an der Schulter fest. Wenn Sie später auch Ihr Kind so halten, kann es nicht ausversehen mit dem Kopf ins Wasser tauchen.
  4. Legen Sie die andere Hand unter den Po des Dummys und heben Sie nun vorsichtig Ihr Übungsbaby in die Wanne. Anschließend können Sie mit dieser Hand den bereitgelegten Waschlappen greifen und vorsichtig die Puppe abwaschen.
  5. Waschen Sie zuerst mit einem leicht feuchten Waschlappen das Gesicht, anschließend mit einem feuchten Lappen den restlichen Kopf und die Haare. Anschließend können Sie den restlichen Körper abwaschen. Vergessen Sie dabei den Bereich hinter den Ohren, den Hals, die Achseln und die Arm- sowie Kniebeugen nicht.
  6. Üben Sie auch, wie Sie den Rücken und den Po Ihres Kindes waschen können. Entweder greifen Sie unter den Rücken oder Sie drehen Ihr Kind in Bauchlage. Dabei greifen Sie die Puppe an den Schultern und drehen Sie sie so in Bauchlage, dass die Brust auf Ihrem Unterarm ruht. Durch einige Wiederholungen finden Sie schnell heraus, welche Technik Ihnen besser gefällt.
  7. Heben Sie nun die Puppe vorsichtig aus der Wanne und vorsichtig auf das Handtuch. Auch hier müssen Sie darauf achten, dass der Kopf immer gestützt ist.
  8. Zuletzt müssen Sie die Puppe nur noch gründlich abtrocknen. Hier sollten Sie - wie später bei Ihrem Kind - darauf achten, dass auch alle Hautfalten trocken sind.

Mit einem Dummy das Wickeln erlernen

  1. Legen Sie Ihren Baby-Dummy vorsichtig auf eine Wickelunterlage und entkleiden Sie ihn so weit, dass Sie gut auf die Windel und den Windelbereich zugreifen können. Pullover und andere Oberteile sowie ein Body müssen nicht ausgezogen werden. 
  2. Öffnen Sie nun die Windel. Greifen Sie mit der linken Hand das, aus Ihrem Blickwinkel, rechte Bein der Puppe, sodass das linke Bein auf Ihrem Arm liegt. Mit diesem Griff können Sie den Po der Puppe anheben.
  3. Mit der rechten Hand können Sie nun mit Feuchttüchern den Windelbereich reinigen. Und die alte Windel beiseitelegen.
  4. Legen Sie nun eine geöffnete frische Windel unter den Po der Puppe. Nun müssen Sie nicht mehr mit der linken Hand den Dummy anheben.
  5. Cremen Sie nun den Windelbereich dünn mit einer Wundcreme ein und schließen Sie die Windel.
Teilen: