Alle Kategorien
Suche

Reborn-Baby - so pflegen Sie Ihr Puppenkind

Reallife-Künstlerpuppen sind der neue Trend unter Sammlern. Darunter versteht man Puppen, die lebensnah gestaltet sind, meist nach einer realen Vorlage. Sie helfen, wenn die Kinder das Haus verlassen haben, trösten über den Tod eines Kindes hinweg oder bringen ungewollt kinderlosen Frauen Lebensfreude zurück. Denken Sie daran, dass ein Reborn-Baby kein Spielzeug ist.

Reborn-Babys sind sehr lebensnah gestaltet.
Reborn-Babys sind sehr lebensnah gestaltet.

Was Sie benötigen:

  • Babybürste
  • weiches Tuch
  • Rougepinsel
  • Kämmspray
  • Babyshampoo

So säubern Sie Ihr Reborn-Kind richtig

Aus einem Babypuppen-Rohling entsteht in vielen Stunden Arbeit ein lebensecht wirkender Säugling, der sogar einen Herzschlag und ein zartes Babystimmchen aufweist. Damit Sie lange Freude an Ihrem Baby haben, sollten Sie einige Hinweise beachten.

  • Den zarten Flaum auf dem Kopf können Sie mit klarem Wasser und einem weichen Tuch von Staub befreien. Sind Haare vorhanden, benutzen Sie eine weiche Babybürste. Je weicher die Bürste ist, desto fluffiger sieht das Haar nach dem Kämmen aus.
  • Bei größeren Verschmutzungen können Sie die Haare mit einem milden Babyshampoo reinigen. Tupfen Sie die Haare nur ab und rubbeln Sie nicht. Mit einer weichen Zahnbürste und einem Kämmspray für Kinder können Sie das Haar nach Belieben stylen. Benutzen Sie keine klassischen Haarstylingprodukte wie Haargel, -spray oder Schaumfestiger.
  • Legen Sie Ihr Reborn-Baby in einen Raum, der möglichst wenig Sonnenlicht erhält. Setzen Sie die Puppe niemals direkter Sonnenstrahlung aus, das Vinyl könnte Flecken bekommen. Diese lassen sich nicht mehr entfernen. 
  • Wenn sich Staub in den Augen, dem Mund oder den Speckfalten festgesetzt hat, verwenden Sie einen weichen Pinsel, am besten funktionieren hier Kosmetikpinsel. Sie können mit einem weichen Waschlappen und etwas klarem Wasser auch die "Haut" abwischen. Tauchen Sie die Puppe jedoch nie vollständig in ein Wasserbad, die Füllung könnte Schaden nehmen.

Ein Reallife-Baby ist kein Spielzeug

  • Viele Puppen enthalten im Kopf einen Magnet, dieser hält den Schnuller an Ort und Stelle. Haben Sie ein solches Reborn-Baby adoptiert, sollten Sie es nicht in die Nähe von elektronischen Geräten oder magnetischen Datenträgern (EC-Karte) bringen. Für Menschen mit einem Herzschrittmacher kann die Nähe zu Ihrer Puppe gefährlich sein.
  • Verändern Sie die Körperhaltung nur sehr vorsichtig, wenn Sie den Kopf drehen, fassen Sie am Hinterkopf oder an den Ohren an, um das Gesicht nicht einzudrücken. Üben Sie zu starken Druck aus, kann sich der Magnet im Inneren ablösen.
  • Wollen Sie einen Schnuller in den Mund setzen, sollten Sie diesen mit etwas Filz abpolstern. Setzen Sie Schnuller nur sehr sparsam an, damit sich keine Abnutzungsspuren im Vinyl bilden können.
  • Wenn Sie die Kleidung Ihrer Puppe wechseln möchten, schützen Sie die Kopfpartie mit einer Mütze, so werden vor allem die Haare geschont. 
  • Berühren Sie die Puppe nicht, nachdem Sie die Zeitung gelesen haben oder Lebensmittel- oder Reinigungsmittelreste an den Händen haben. Die empfindliche Oberfläche könnte sich verfärben. Besonders Kugelschreiber- und Druckerschwärze-Flecken sind schwer bis gar nicht mehr zu entfernen.

Reborn-Babys gehören nicht in die Hände von Kindern.

Teilen: