Alle Kategorien
Suche

Bei Avira aus der Quarantäne löschen - so klappt's mit Viren

Bei Avira aus der Quarantäne löschen - so klappt's mit Viren1:10
Video von Bruno Franke1:10

Das Anti-Virus-Tool Avira hat ein Quarantäne-Verzeichnis, auf welchem Sie Dateien löschen können. Die Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

Das Produkt Avira

Avira ist ein Unternehmen, das sich spezialisiert hat auf das Erkennung und die Beseitigung von Computerviren. Das Antivirenprogramm Antivirus (vormals AntiVir) ist weit verbreitet.

  • Neben Virenschutz bietet Avira seinen Kunden auch den Schutz für E-Mail-Verkehr, Proxyserver und sogar Handys.
  • Es gibt sowohl die kostenlose Variante, wie auch die Premium-Palette, die sich in Ihrer Funktionsanzahl unterscheidet.
  • Vormals als AntiVir bezeichnet, existiert das Virenprogramm schon seit 1988 auf dem deutschen Markt.
  • Die Software ist auch für Linux, Unix und andere Betriebssysteme erhältlich.
  • Gefundene Dateien, die Viren beinhalten oder selbst ein Virus sind, werden von der Software in ein Quarantäne-Verzeichnis verschoben, sofern Sie diese Option ausgewählt haben (je nach Einstellung kann man gefundene Dateien auch gleich löschen).
  • Die Inhalte des Quarantäne-Verzeichnis kann man löschen.

Löschen der Antivirus Quarantäne

Aviras Antivirus Quarantäne-Verzeichnis enthält alle Dateien, in denen etwas identifiziert wurde, und die nicht schon gelöscht wurden. Sie können daher den Inhalt dieses Verzeichnis löschen.

  1. Klicken Sie in Avira Antivirus / AntiVir auf Quarantäne.
  2. Sie erhalten eine Übersicht der gefundenen Dateien.
  3. Durch Klicken auf das Papierkorb-Symbol wird das Quarantäne-Verzeichnis geleert. Sie brauchen nun nichts mehr manuell löschen.
  4. Scannen Sie Ihre System im Anschluss daran noch einmal mit Antivirus sowie alternativ noch mit einem weiteren Virus-Programm (idealerweise mit einer Boot-CD und nicht direkt in Windows), um sicher zu gehen, dass alle Viren beseitigt wurden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos