Alle Kategorien
Suche

ASTRA-Satellitensender installieren - so geht's

Im Gegensatz zu den Ballungsgebieten, wo häufig Kabelanschluss anliegt, sind viele ländliche Gegenden auf den digitalen Fernsehempfang über Satellitensender angewiesen. Dazu bedarf es einigen technischen Aufwands, der hier erläutert werden soll.

Satellitensender sind nicht alles, aber ohne Fernsehen ist vieles trauriger.
Satellitensender sind nicht alles, aber ohne Fernsehen ist vieles trauriger.

Was Sie benötigen:

  • Schüssel
  • Sat-Receiver
  • TV mit DVB-S-Tuner

ASTRA - der am meisten frequentierte Satellitensender in Deutschland

  • Dieser Satellit ist in Europa gut zu empfangen und hat einen Programmumfang, der den meisten Fernsehzuschauern völlig genügt. Nur für den Empfang ausgefallener Spartensender muss meist ein anderer Satellit angesteuert werden. Damit Sie einen ungetrübten Fernsehgenuss erreichen, ist spezielle Hardware für den digitalen Empfang des Satellitensenders nötig.
  • Die Grundausstattung bildet ein Parabolspiegel, die sogenannte "Schüssel" mit dem integrierten Empfangsteil, dem LNB. Beim Kauf des LNB haben Sie die Wahl zwischen der Single-Ausführung und einem Gerät für mehrere Teilnehmer. Diese Einheit muss so montiert werden, dass freie Sicht auf den Standort des Satellitensenders gewährleistet ist.
  • Eine stabile Verankerung sorgt für störungsfreien Empfang, die Antenne darf nicht im Winde flattern. Um die genaue Position des Satelliten zu bestimmen, verwenden Sie am besten einen sogenannten Satellitenfinder. Wenn Ihnen kein Bekannter damit helfen kann, bekommen Sie ein Gerät im Fach-, oder Versandhandel für unter 20€.
  • Diese Prozedur ist bei digitaler Technik besonders wichtig, da die übertragenen großen Datenmengen schon bei winzigen Abweichungen nicht mehr zu 100% ankommen. Die Folge ist ein gestörter oder nicht möglicher Empfang von Bild und Ton.
  • Nun kann ein hochwertiges Koaxialkabel mit einem F-Stecker an das LNB angeschlossen werden und sollte im Freien auch fest fixiert sein, um Brüche zu vermeiden. Am anderen Ende des Kabels sitzt dann der Receiver, der das Satellitensignal in ein Format bringt, das vom Fernsehgerät verarbeitet werden kann.

Wie der Receiver die Programme des Senders findet

      1. In der Regel zeigen Ihnen alle Varianten von Receivern nach dem Einschalten einen Assistenten für die Erstinstallation an. Dazu muss der Receiver am Fernsehgerät angeschlossen sein. Beachten Sie die Bezeichnung der vorhandenen Ein-, und Ausgänge für den Anschluss der Kabel. Dann folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.  
      2. Der Receiver installiert nun automatisch alle gefundenen Programme vom Satellitensender auf einen nummerierten Platz, von dem aus Sie sie dann immer aufrufen können. Von Zeit zu Zeit sollten Sie die sicher vorhandene Möglichkeit nutzen, Ihren Receiver mit der Update-Funktion auf den neuesten Stand zu bringen.
      Teilen: