Alle Kategorien
Suche

Abgelaufene Lebensmittel kaufen? - Wissenswertes zum Mindesthaltbarkeitsdatum

Lebensmittel, die abgelaufen sind, können Sie in der Regel noch kaufen und verzehren. Die Dinge, die Sie beim Kauf abgelaufener Lebensmittel beachten sollten, erfahren Sie hier.

Reduzierter Preis für abgelaufenen Käse.
Reduzierter Preis für abgelaufenen Käse. © Paul-Georg_Meister / Pixelio

Abgelaufene Lebensmittel können Sie fast unbesorgt kaufen. Sie sparen dabei Geld und schonen die Umwelt.

Händler verkaufen abgelaufene Lebensmittel preiswerter

  • Lebensmittel, deren Haltbarkeitsdatum gerade abgelaufen ist, verkaufen die Händler sehr viel preiswerter. Auch wenn die Nahrungsmittel kurz vor dem Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen, gewähren die Supermärkte schon gute Preisnachlässe.
  • Das Datum, das die Zeit anzeigt, in der das Nahrungsmittel garantiert noch essbar ist, wird auch kurz als MHD, für Mindesthaltbarkeitsdatum, verwendet.
  • Kunden kaufen keine Lebensmittel deren MHD abgelaufen ist. Auch bei Nahrungsmitteln, deren Mindesthaltbarkeitsdatum kurz vor dem Ablaufen steht, werden von den Kunden nicht gerne gekauft.
  • Je nach Betrieb verfahren die Supermärkte mit diesen abgelaufenen Lebensmitteln anders. Sie können die Ware entweder viel preiswerter kaufen, oder der Lebensmittelhändler spendet diese Nahrungsmittel an eine der Tafeln vor Ort.
  • Sie können die Ware entweder viel preiswerter kaufen, oder der Lebensmittelhändler spendet diese Nahrungsmittel an eine der Tafeln vor Ort.
  • Lebensmittel die noch zwei oder drei Tage die garantierte Haltbarkeit haben, können Sie in vielen Fällen schon für 50 % Preisnachlass kaufen.

Abgelaufene Nahrungsmittel kaufen ist umweltschonend

  • Jeder Betrieb, der Lebensmittel herstellt, ist verpflichtet, auf der Packung ein Mindesthaltbarkeitsdatum anzugeben. In dieser Zeit garantiert der Nahrungsmittelproduzent, dass seine Produkte frisch, unverkeimt und ohne Probleme genießbar sind.
  • Dieses MHD bedeutet aber nicht, dass die Speisen ab diesem Datum nicht mehr für den Verzehr geeignet sind.
  • Die Hersteller von Nahrungsmitteln geben das Mindesthaltbarkeitsdatum sehr kurz an. Es ist für die Produzenten sicherer, eine kurze Mindesthaltbarkeit anzugeben. Das MHD ist eine Garantie. Innerhalb dieses Zeitraums muss das Lebensmittel einwandfrei sein.
  • Wenn Sie ein Produkt kaufen, welches noch eine lange Haltbarkeit hat, und Sie erkranken an diesem Lebensmittel, dann ist der Produzent dieser Ware für alle Kosten und Schäden, die Sie erlitten haben, haftbar. Aus diesem Grund geben die Nahrungsmittelhersteller nur sehr kurze Mindesthaltbarkeitszeiträume an.
  • Kaufen Sie also lieber die preiswerteren Produkte und verhindern Sie somit, dass nicht verkaufte Produkte einfach entsorgt werden.

So können Sie mit dem Kauf von abgelaufenen Lebensmitteln, wenn Sie diese zügig verzehren, nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt ein wenig schützen.

Teilen: