Alle Kategorien
Suche

Abflussrohr verstopft? - So bekommen Sie es wieder frei

Im Haushalt passiert es sehr oft, dass ein Abflussrohr verstopft. Aber was tun bei einem Akutfall? Sicher werden Ihnen gleich die gelben Seiten oder das Internet für einen Gas-Wasser-Installateur einfallen. Aber muss das wirklich sein? Lesen Sie hier, was Sie selbst tun können, um das Abflussrohr wieder freizubekommen.

Bei Verstopfung zuerst das Abflussrohr untersuchen.
Bei Verstopfung zuerst das Abflussrohr untersuchen.

Warum das Abflussrohr verstopft

Die Gründe, warum ein Abflussrohr verstopft, können ganz unterschiedlich sein. Es kommt auch immer darauf an, welches Rohr verstopft ist.

  • Meistens ist es zuerst das Abflussrohr in der Küche, dicht gefolgt von dem der Dusche oder Badewanne.
  • Verstopfungen treten auf, weil sich zum einen durch die permanente Nutzung mit der Zeit Kalk an den Rohren ablagert.
  • Zusätzlich kommen Verschmutzungen wie Bratenfett, kleine Essensreste, Haare und Flusen dazu. Irgendwann ist der Abfluss verstopft und es geht gar nichts mehr.
  • Es ist also ratsam, die Abflüsse von Waschbecken, Spültisch, Dusche und Badewanne regelmäßig mit einem Rohrreiniger zu säubern, um akuten Verstopfungen entgegenzuwirken.
  • Ratsam ist auch die Verwendung von Sieben, die Sie auf Ausgüsse legen können, um zu verhindern, dass Essensreste und Haare in das Abflussrohr gelangen.

Einige Anregungen für die Rohrreinigung

  • Eine gute Einstiegsmöglichkeit ist, Rohrreinger zu verwenden. Es gibt verschiedene Produkte in Drogerien, Supermärkten und Fachmärkten. Für den Einstieg empfiehlt sich, eine umweltschonende Variante zu verwenden.
  • Damit Rohrreiniger effektiv wirken können, sollten Sie ihn über Nacht einwirken lassen und am Morgen gründlich mit Wasser nachspülen. Beachten Sie unbedingt die Gebrauchshinweise.
  • Wenn Rohrreiniger nicht mehr hilft, um eine Verstopfung in einem Abflussrohr zu lösen, können Sie eine Saugglocke oder auch Pümpel genannt, verwenden.
  • Dazu geben Sie zuerst ein Glas warme Seifenlauge in den Abfluss. Dann setzen Sie die Saugglocke so auf den Ausguss, dass die Glocke ihn vollständig bedeckt.
  • Füllen Sie nun Wasser in die Wanne oder das Waschbecken, bis die Glocke damit bedeckt ist. Ziehen Sie in schnellen Bewegungen den Holzgriff hoch und runter, damit ein Unterdruck entsteht, der die Verstopfung löst.
  • Bei besonders festsitzenden Verstopfungen ist der Einsatz einer Rohrreinigungsspirale ratsam. Damit erreichen Sie auch Abflussrohre, die in der Wand oder im Boden liegen. 
  • Eine Rohrreinigungsspirale können Sie im Baumarkt kaufen oder bei einem Bäderprofi meist kostengünstiger ausleihen.
  • Führen Sie die Spirale langsam in das Abflussrohr. Setzen Sie die Kurbel auf und drehen Sie die Spirale nun langsam weiter in das Rohr. Gießen Sie heißes Wasser nach, damit die gelöste Verstopfung abfließen kann. Wiederholen Sie den Vorgang ein paar Mal.
  • Weitere nützliche Hausmittel und Tricks finden Sie auf der Internetseite von Abfluss-verstopft.

Bei hartnäckigen Fällen ziehen Sie bitte einen Fachmann (Gas-Wasser-Installateur) hinzu. Der kann Ihnen ebenfalls professionellen Rat bieten, wenn Ihre Toilette trotz Reinigung stinkt oder gänzlich verstopft ist.

Teilen: