Alle Kategorien
Suche

70er-Jahre-Look - tolle Styling-Ideen

Der Begriff "Flower Power" steht u. a. für die Ära der 70er Jahre: Bunte Blumenkleider, Schlaghosen und Schuhe mit Plateauabsätzen verkörpern den Modestil des bunten Jahrzehnts. Stylen auch Sie sich im Retro-Design der 70er Jahre und kreieren Ihren eigenen Look.

Der 70er Jahre Look ist farbenfroh.
Der 70er Jahre Look ist farbenfroh.

Was Sie benötigen:

  • übergroße Accessoires
  • bunte Tücher und Bänder
  • farbenfrohe Kleidung
  • Schlaghosen
  • Plateauschuhe
  • Rüschenhemden

Derzeit ist die Mode der 70er Jahre wieder "in": Häkelmützen, überdimensionale Sonnenbrillen und Plateaus gehören zum Look der 70er.

Die Mode der 70er Jahre

Markenkleidung war in den 70er Jahren weniger angesehen.

  • Die Mode in den 70er Jahren war ausgefallen, leger und bunt. Die Modeschöpfer ließen sich von der Alltags- und Straßenkleidung der "Hippies", sprich der Jugend von damals, anregen.
  • Beim Look der 70er Jahre wurde in allem maßlos übertrieben: hautenge, superkurze Miniröcke, Hemden mit überdimensionalen Mustern, Plateauabsätze und Krawatten und Hemdkragen in Übergröße. Zusätzlich inspiriert von der Flower-Power-Generation, die ihren Ursprung in den 60er Jahren fand und bis in die Mitte der 70er Jahre hinein aktiv war, bevorzugten die Modeschöpfer vermehrt knallbunte Farbtöne für die Farbgestaltung der Kleidung.
  • Möchten auch Sie sich im Retrodesign der 70er Jahre präsentieren, sollten auch Sie zu überdimensionalen Verhältnissen bei Ihrer Kleiderauswahl achten. Schlaghosen statt engen Röhrenjeans sind eine gute Ausgangsbasis, um mit zusätzlichen Accessoires diesen Look zu perfektionieren. Kombinieren Sie nach Herzenslust mit bunten Hemden, Rüschenkragen oder Plateauschuhen.
  • Lange Haare und bunte Bänder kennzeichnen ebenso den Stil der 70er Jahre. Von daher greifen Sie völlig hemmungslos zu bunten Haar- oder Armbändern. Falls Sie keine langen Haare tragen und zu einer Mottoparty "70er Jahre Look" eingeladen sind, besorgen Sie sich einfach eine Langhaarperücke. Diese rundet Ihren Retrostyle authentisch ab. 
  • Möchten Sie ein Kleid im Retrolook tragen, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Mögen Sie es sexy, dann stehen Ihnen kurze Miniröcke und eng anliegende Kleider in bunten Farben und mit überdimensionalen Mustern zur Verfügung. Aber auch lange, weitere Gewänder in knallbunten Farben oder mit Blumenmustern spiegeln die Mode dieser bunten Zeit wider.
  • Plateauschuhe in allen möglichen Farben und Mustern gab es sowohl für Herren als auch für Damen. In den 70er Jahren herrschte u. a. eine Unisexmode. Lange Haare, Schlaghosen und Plateauschuhe wurden von beiden Geschlechtern gleichermaßen getragen.

Die passenden Accessoires für Ihren Look

"Peace" ist das Zeichen der 60er und 70er:  Tragen Sie dieses beispielsweise als Anstecknadel oder Halskette.

  • Auf Ihrer Suche nach den passenden Accessoires für Ihren Retrostyle kommen Sie um riesengroße Sonnenbrillen, auffällige Manschettenknöpfe oder aufgebauschte Rüschenkragen nicht herum. Auch überdimensionale Krawatten oder Fliegen sind typisch für diese Zeit.
  • Die "Hippiezeit" kommt ohne das Schlagwort Blumen fast gar nicht aus: Von daher greifen auch Sie zu großen Blumen und kombinieren diese mit Ihrer Retrokleidung. Übergroße Ansteckblumen können sowohl an die Kleidung angebracht, wie auch im Haar getragen werden.
  • Ohr- oder Fingerringe in Übergröße passen ebenso zu Ihrem 70er Jahre Look wie Halstücher mit Retro- und Blumenmustern. Das oberste Gebot ist hierbei, dass alles bunt, groß und auffällig ist.
  • Für den Winter können Sie sich mit farbenfrohen Handschuhen, Mützen und Schals im Häkelmusterformat wärmen.
  • Breite Taillengürtel können Sie besonders gut zu engen Kleidern oder Röcken tragen; diese verleihen Ihrem Outfit den letzten Pfiff und schmeicheln der Figur.
Teilen: