Alle Kategorien
Suche

Was ist Vintage-Mode? - Eine kurze Einführung

Eine ganz besondere modische Stilrichtung stellt die Vintage-Mode dar. Kleider, Hosen, Taschen und Sonnenbrillen - alles ist auch im Vintage-Look erhältlich und bietet viele Möglichkeiten für außergewöhnliche Outfits.

Vintage-Mode im Rockabilly-Style
Vintage-Mode im Rockabilly-Style

"Vintage" bedeutet übersetzt "alt" oder "altmodisch" und wird mittlerweile für unzählige Artikel verwendet: Möbel, Radios, Kleidung, Taschen und vieles mehr. Was bis vor einigen Jahren noch "Retro" hieß, ist mittlerweile unter dem Begriff Vintage-Mode bekannt.

Das alles ist Vintage-Mode

Die Kleidungsstücke aus einer vergangenen Zeit - im Prinzip ist Vintage-Mode alles an Kleidung, die es schon mal gab.

  • Jedes Jahrzehnt hatte herausragende modische Merkmale, die heutzutage entweder originaltgetreu getragen werden oder in etwas abgewandelter Form. Aber Vorsicht: Die nachgemachten Kleidungsstücke und Gegenstände werden nur in Deutschland als "Vintage" bezeichnet, in Großbritannien etwa gilt dieser Begriff nur bei originalen Stücken.
  • Zur Vintage-Mode gehören die bekannten Kleidungsstile von den 20er- bis zu den 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts: Petticoat-Kleider, Schlaghosen, Charleston-Kleidchen und natürlich die passenden Accessoires.
  • Aber auch Elemtente der Kleidung aus früheren Jahrhunderten wurden von den Designer aufgegriffen und gekonnt in neue Trends eingearbeitet. So zum Beispiel historische Corsagen, Beuteltaschen oder Spitzenbesätze an Kleidern.

Im Retro-Look kleiden - so geht's richtig

Die vergangenen Stilrichtungen in der Damenmode bieten unzählige Möglichkeiten für tolle Outfits.

  • Wenn Sie möglichst originalgetreue Kleidung tragen möchten, dann sollten auch die Frisur, Schuhe und Accessoires dazu passen.
  • Sehen Sie sich zunächst alte Bilder aus der jeweiligen Zeit an, um einen Anhaltspunkt zu bekommen, was denn damals tatsächlich modern war.
  • Angenommen, Sie lieben die Kleidung der 50er-Jahre, dann finden Sie in einem der zahlreichen Online-Shops sicher ein passendes Kleid. Hier wird besonders gerne der Rockabilly-Look getragen. Dazu brauchen Sie ein Petticoatkleid oder ein schmal geschnittenes mit sehr enger Taille.
  • Die Frisur sollte natürlich ebenfalls dem Stil der 50er-Jahre entsprechen, dazu noch eine Henkelhandtasche oder Kelly-Bag und hohe spitze Schuhe.
  • Falls Sie lieber den Style der 70er-Jahre tragen möchten, brauchen Sie dafür eine Schlaghose oder ein langes Blumenkleid im Hippie-Look. Die Haare sollten dabei ganz natürlich fallen, denn strenge Frisuren waren damals nicht im Trend.  Das Ganze können Sie mit einer Fransenweste,  passendem Schmuck und Plateauschuhen ergänzen.
  • Die ganz Kreativen unter Ihnen können sich auch selbst ein Outfit zusammenstellen, etwa indem sie ein altes Miederoberteil mit Spitzen und Rüschen zu einer Jeans oder einem kurzen Rock tragen, dazu geschnürte Stiefelchen mit einem geschwungenen Absatz und eine Frisur im Barock-Look.
  • Sehr schön sind auch alte Accessoires - wie Handtaschen oder Spitzenhandschuhe aus der jeweiligen Zeit. So etwas finden Sie sicher am Flohmarkt oder bei eBay für einen guten Preis.
Teilen: