Alle Kategorien
Suche

Zerrung am Gesäßmuskel - was tun?

Eine Zerrung im Gesäßmuskel kann ganz schön unangenehm und vor allen Dingen schmerzhaft sein. Eine ungewohnte Bewegung und schon ist es passiert. Es gibt aber Hilfe für eine zügige Linderung.

Eine Zerrung im Pomuskel tut weh.
Eine Zerrung im Pomuskel tut weh.

Was Sie benötigen:

  • Orthopäde
  • Kühlung
  • Kamillen-Bad

Hilfe bei einer Zerrung im Gesäßmuskel

Stop and go ist für den Gesäßmuskel eine große Herausforderung. Ob Sie nun Fußball, Tennis oder Squash spielen, dies sind alles Sportarten, die vor allen Dingen einem untrainierten Gesäßmuskel schaden können.

  • Bei einer Zerrung zerreißt eine Muskelfaser. Überdehnen Sie Ihren Gesäßmuskel, indem Sie plötzlich anhalten und wieder schnell beschleunigen, ist eine Zerrung fast vorprogrammiert. Der Muskel verspannt sich sehr schnell und verhärtet. Bei einer Zerrung bleibt allerdings die eigentliche Struktur des Muskels intakt.
  • Eine Zerrung des Gesäßmuskels ruft krampfartige Schmerzen hervor. Bevor Sie allerdings zur Eigentherapie greifen, gehen Sie erst einmal zum Orthopäden und lassen überprüfen, ob es sich tatsächlich nur um eine Zerrung handelt.
  • Als Erste-Hilfe-Maßnahme können Sie die Stelle für circa zwanzig Minuten kühlen. Das hilft auch gegen einen Bluterguss, da dadurch weniger Blut austritt. Durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen. Achten Sie darauf, dass Sie das Eis nicht direkt auf die Haut anbringen.
  • Verzichten Sie ein paar Tage auf den Sport, bis die Zerrung zurückgegangen ist. Massagen oder Wärme helfen eher nicht, da die körpereigenen Selbstheilungskräfte dadurch gestört werden können.
  • Wenn Ihr Arzt nichts dagegen hat, können Sie auch aus der Apotheke eine Salbe bekommen, die schmerzlindernd wirkt.
  • Es hilft auch ein Bad mit ätherischen Kräutern wie beispielsweise Kamille. Das Bad sollte eine Temperatur von maximal 36 Grad Celsius haben. Die Muskeln lockern sich dabei etwas und der Schmerz wird gelindert.

Es kann 10 bis 14 Tage dauern, bis die Zerrung zurückgegangen ist. Haben Sie bis dahin Geduld. Treiben Sie weiterhin Sport, besteht die Gefahr, dass der Muskel reißt.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.