Alle Kategorien
Suche

Zaun auf Mauer montieren - so gelingt's

Sie möchten Ihren Gartenzaun neu gestalten oder einen neuen errichten? Besonders schön sehen schmiedeeiserne Zäune aus, welche auf einer Mauer aufgesetzt sind. Damit der neue Zaun lange hält, ist es besonders wichtig, die Pfostenträger fest in der Mauer zu verankern. Ist bereits eine Mauer vorhanden, müssen Löcher gebohrt werden. Bei einer neu zu errichtenden Mauer empfiehlt es sich, die Pfosten direkt mit einzubetonieren.

Die Pfostenträger müssen fest in der Mauer sitzen.
Die Pfostenträger müssen fest in der Mauer sitzen.

Was Sie benötigen:

  • Richtschnur
  • Kreide
  • Bohrmaschine
  • Pfostenträger
  • Metalldübel
  • Wasserwaage
  • ggf. Unterlegscheiben

Anbringen des Zauns auf einer vorhandenen Mauer

  1. Im ersten Schritt muss eine Richtschnur gespannt werden, welche entlang der Mauer verläuft. Diese dient später zum Ausrichten der Pfostenträger.
  2. Nun müssen die Stellen markiert werden, an denen später die Pfosten auf der Mauer angebracht werden. Je nach Zaunsystem empfiehlt sich ein Abstand von etwa 2,5 m zwischen den einzelnen Pfosten. Zum Markieren können Sie ein Stück Kreide nehmen. Das ist gut sichtbar und lässt sich später auch wieder gut entfernen.
  3. Bohren Sie nun an den markierten Stelle Löcher in die Mauer. Darin werden die Pfostenträger befestigt. Die Pfostenträger eignen sich sehr gut als Bohrschablone.
  4. Verankern Sie die Pfostenträger nun in der Mauer. Hierzu sollten Dübel aus Metall, am besten sogenannte Schwerlastdübel, verwendet werden. Diese garantieren einen sicheren Halt.
  5. Kontrollieren Sie mit einer Wasserwaage, ob die Pfostenträger senkrecht stehen. Befinden sich Unebenheiten in der Mauer, können Sie diese mit Unterlegscheiben ausgleichen.
  6. Nachdem nun die Pfostenträger in der Mauer verankert wurden, können Sie die einzelnen Zaunelemente anbringen.

Einbetonieren der Pfosten in der Mauer

Als Alternative zum Verankern mit Dübeln können die Pfosten auch einbetoniert werden. Gerade, wenn nicht nur der Zaun, sondern auch die Mauer neu errichtet wird, ist dies zu empfehlen.

  1. Markieren Sie die Stellen, an welchen die Pfosten einbetoniert werden sollen, entlang der Schalung. Damit diese nicht nur vom Abstand, sondern auch der Ausrichtung in der Mauer stimmen, spannen Sie eine Richtschnur über der Mitte.
  2. Markieren Sie an allen Pfosten eine bestimmte Länge. Diese dient als Hilfe, damit später alle gleich tief einbetoniert werden.
  3. Stellen Sie die einzelnen Pfosten nun in den Beton, wenn dieser noch weich ist. Nehmen Sie die Wasserwaage zur Hilfe für eine senkrechte Ausrichtung.
  4. Warten Sie, bis der Beton komplett ausgehärtet ist und die Pfosten stabil stehen. Dann können Sie die Zaunzwischenelemente anbringen.
Teilen: