Alle Kategorien
Suche

Zahnriemen beim Volvo V40 wechseln - so geht's

Fahren Sie einen Volvo V40 und möchten Sie den Zahnriemen wechseln, können Sie dies selbst vornehmen, wenn Sie entsprechende Kenntnisse haben. Achten Sie darauf, dass Sie den richtigen Ersatzriemen kaufen.

Nehmen Sie sich für den Wechsel des Zahnriemens Zeit.
Nehmen Sie sich für den Wechsel des Zahnriemens Zeit.

Beim Volvo V40 muss ein Zahnriemen regelmäßig gewechselt werden. Der Motor ist vorn quer eingebaut, da alle Fahrzeuge dieses Typs mit einem Frontantrieb ausgestattet sind. Wenn Sie sich dafür entscheiden, das Auswechseln selbst vorzunehmen, sollten Sie über ein ausreichendes technisches Grundwissen verfügen. Für das Wechseln des Zahnriemens benötigen Sie kein spezielles Werkzeug. Kaufen Sie im Autoteilezubehör einen Zahnriemen, der zu Ihrem Volvo V40 passt. Dies stellen Sie sicher, indem Sie die Zulassung Ihres Fahrzeugs beim Kauf mitnehmen. Sie sollten auch die Wasserpumpe mit auswechseln, da der Zahnriemen darüber läuft.

Den Zahnriemen des Volvo V40 ausbauen 

  1. Klemmen Sie die Batterie ab. Achten Sie darauf, dass Sie zuerst den Massepol abklemmen (Minus), und dann erst den Pluspol.
  2. Lassen Sie das Kühlwasser ab, indem Sie einen Verbindungsschlauch lösen und das Kühlwasser in einen passenden Behälter einfließen lassen. Beachten Sie, dass es sich um etwa acht Liter Flüssigkeit handelt.
  3. Bocken Sie das Auto auf und bauen Sie von der Fahrerseite das Vorderrad ab.
  4. Stützen Sie den Motorblock von unten ab, beispielsweise mit einem Wagenheber.
  5. Bauen Sie den Keilriemen aus. Dieser treibt die Lichtmaschine, den Kühlkompressor und die Hydraulikpumpe an.
  6. Nun können Sie die linke Motorhalterung abbauen, auf dieser Seite befindet sich der Zahnriemen.
  7. Nehmen Sie die Keilriemenscheibe von der Kurbelwelle ab, hierbei handelt es sich um eine Schraube.
  8. Bauen Sie den Zahnriemenschutzdeckel aus. Alle Teile sind verschraubt, Sie brauchen nur die Schrauben abnehmen. Danach liegt der Zahnriemen frei.
  9. Drehen Sie mit einem passenden Steckschlüssel die Kurbelwelle so weit, bis die Markierungen an den Nockenwellen übereinstimmen. Die Position der Kurbelwelle darf nicht mehr verändert werden.
  10. Entspannen Sie die Spannrolle, Sie können den Zahnriemen herunternehmen.
  11. Bauen Sie die Spannrolle aus, dann die Wasserpumpe. Nun können Sie den neuen Zahnriemen einbauen.

Der Einbau des neuen Zahnriemens

  1. Der Einbau des neuen Zahnriemens erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Bauen Sie zunächst die Spannrolle und neue Wasserpumpe ein, dann legen Sie den Zahnriemen auf.
  2. Spannen Sie den Zahnriemen, dazu drehen Sie die Spannrolle mit einem Maulschlüssel rechtsherum.
  3. Spannen Sie den Zahnriemen so weit, bis er sich zwischen Nockenwellenrad und Zwischenwellenrad mit Daumen und Zeigefinger um 90 Grad verdrehen lässt. Ist dies sichergestellt, haben Sie den Zahnriemen richtig gespannt.
  4. Ziehen Sie Klemmmutter an der Spannrolle fest.
  5. Überprüfen Sie, ob die Einstellungen der Nockenwelle und der Kurbelwelle stimmen. Dies sehen Sie an den Markierungen. Drehen Sie die Kurbelwelle mit passendem Steckschlüssel so, dass die Markierungen wieder überstimmen. Gelingt dies nicht, müssen Sie den Zahnriemen noch einmal herunternehmen und das Auflegen wiederholen. Es kann sein, dass Sie um einen Zahnriemen verrutscht sind.

Nun bauen Sie die übrigen Teile wieder an, welche Sie in Punkt 1 bis 9 des ersten Abschnitts entfernt haben. Füllen Sie das Kühlwasser wieder auf und klemmen Sie das Batteriekabel an. Dann können Sie den Motor wie gewohnt starten.

Teilen: