Was Sie benötigen:
  • Spezialwerkzeug in Form von:
  • OT-Lineal
  • OT-Stift
  • Originalzahnriemenset von Ford

Den Patienten zum Zahnriemenwechsel vorbereiten

    1. Nehmen Sie zuerst den Keilriemen ab.
    2. Anschließend dürfen Sie die Zahnriemenabdeckung abbauen.
    3. Den Motor müssen Sie nun auf seinen OT-Punkt stellen. Hierzu benötigen Sie die oben genannten Spezialwerkzeuge. Anmerkung: Da eine Erklärung, wie der OT-Punkt eingestellt wird, zu umfangreich werden würde und zudem in eine andere Kategorie gehört, wird aus diesen Gründen hier darauf verzichtet.
    4. Nun müssen Sie die Befestigungsschrauben des Zahnriemenspanners lösen, den Zahnriemenspanner in die angegebene Richtung schieben (manchmal ist es links, manchmal rechts, je nach Modell) und die Schrauben wieder lösen. Haben Sie diese Schritte durchgeführt, dann können Sie nun den Zahnriemen abnehmen.

      Den neuen Zahnriemen beim Ford Focus  einbauen

        1. Ein Zahnriemenwechsel ist vergleichbar mit einer OP an einem offenen Herzen. Aus diesem Grund müssen Sie nun sorgfältig darauf achten, dass der Motor weder absichtlich noch unabsichtlich gedreht wird. Sollte dies passieren, dann würde der neue Zahnriemen auf dem  falschen Zahn aufgesetzt werden und die Folge wäre ein Motorschaden.
        2. Die OT-Stellung des Motors sollte nochmal genau kontrolliert werden. Gott sei Dank liefert Ford bei all seinen Modellen, also auch beim Focus, eine genaue Einbauanleitung mit, anhand derer die richtige Motorstellung kontrolliert werden kann.
        3. Stimmt nun die Einstellung des Motors, dann dürfen Sie jetzt mit dem Zahnriemenwechsel beginnen: Nehmen Sie den neuen Zahnriemen und fangen Sie bei der Kurbelwelle mit dem Aufsetzen auf die Zähne an. Hierbei gegen den Uhrzeigerrichtung vorgehen.
        4. Das Spannen des Zahnriemens kann auf zweierlei Arten geschehen (abhängig vom Modell): Entweder müssen Sie nun den Zahnriemenspanner lösen und gegen den Riemen drücken oder es wurde eine Feder mitgeliefert, die zwischen der Spannrolle und einem Bolzen unter dem Nockenwellenrad gespannt wird.
        5. Gleichgültig, wie der Zahnriemen gespannt wird: Es muss anschließend der Motor ein paar Umdrehungen gedreht werden. Dies führt zu einer sicheren Spannung des Zahnriemens.

          Den Ford Focus nach dem Zahnriemenwechsel wieder zusammenbauen

          Haben Sie die oben beschriebenen Vorgänge ordentlich ausgeführt, dann sollte Ihrem Motor auch nichts geschehen. Aus diesem Grund dürfen Sie jetzt die Aggregate wieder anbauen:

            1. Die Zahnriemenabdeckung wieder einbauen und anschließend den Keilriemen aufsetzen. Dieser muss natürlich ebenfalls gespannt werden.
            2. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte die Zahnriemenspannung beim nächsten Besuch oder sofort in der Werkstatt überprüfen lassen.

              Hinweis: Manche Modelltypen von Ford Focus verlangen, dass gleichzeitig beim Zahnriemenwechsel die Wasserpumpe getauscht wird.