Alle Kategorien
Suche

Wortgruppen bilden - so geht's

Falls Sie für die Schule die Aufgabe haben, Wortgruppen zu bilden, aber nicht genau wissen, was damit gemeint ist, bzw. wie man dies am besten macht, sollten Ihnen die Ratschläge in diesem Artikel weiterhelfen.

Bilden Sie geschickt Wortgruppen.
Bilden Sie geschickt Wortgruppen. © Dieter Schütz / Pixelio

Wortgruppen und wie Sie definiert sind

Wortgruppen treten in unterschiedlichster Form auf.

  • Wenn Sie in der Schule eine Reihe von Begriffen vorgegeben haben und daraus dann Wortgruppen bilden müssen, sollten Sie zunächst schauen, ob die Begriffe alle in einem groben Zusammenhang stehen oder aus komplett unterschiedlichen Bereichen stammen. 
  • Wenn alle Wörter aus unterschiedlichen Bereichen stammen, können Sie beispielsweise Wortgruppen bilden, indem Sie Wörter der Zeit, Verben, Substantive, Wörter, die etwas mit Essen zu tun haben, Schimpfwörter, Namen, usw. zusammenschreiben. Hierbei sind die Kategorien recht frei wählbar und überschneiden sich teilweise. Das Wort "Regenschirm" zum Beispiel könnten Sie einer Wortgruppe mit dem Namen "Wasser", "Regen", "Wetter", "Gebrauchsgegenstand" usw. zuordnen. Deshalb müssen Sie hier genauer differenzieren und spezieller eingrenzen.
  • Falls die Wörter alle etwas miteinander zu tun haben, wie z. B. Wörter der Zeit oder des Kalenders, müssen Sie Untergruppen bilden. So können Sie hier Wortgruppen bilden, die Wochentage, Jahreszeiten, Tageszeiten, Monate usw. untereinander sammeln.

Grafische Möglichkeiten Gruppen zu bilden

  • Die wohl üblichste Möglichkeit, Wortgruppen zu sammeln, ist über eine Mindmap. Hierbei schreiben Sie den Oberbegriff in die Mitte eines Blattes und umkreisen ihn. Einzelne Striche, die dann von ihm weg führen, werden mit Wörtern versehen und bilden so wieder die Möglichkeit, umkreist zu werden und als Oberbegriff für weitere Gruppen zu dienen.
  • Eine andere Möglichkeit ist die Darstellung in einer Tabelle, in der Sie mehrere Gruppen nebeneinander schreiben und darunter die passenden Begriffe sammeln. Auch ist es möglich, ganz links den Oberbegriff zu notieren. Darunter einen Unterbegriff und dann immer weiter abstufend lauter weitere Unterbegriffe.
Teilen: