Alle Kategorien
Suche

Wichtige Fremdwörter lernen - so geht's

Fremdwörter unterscheiden sich vom Deutschen hinsichtlich Klang und Schriftbild oft erheblich. Umso schwieriger ist es, sie sich dauerhaft richtig einzuprägen. Dennoch ist es notwendig, wichtige Fremdwörter für Schule, Beruf, aber auch generell für den sprachlichen Ausdruck zu lernen. Hier erhalten Sie einige Tipps, wie Sie sich wichtige Fremdwörter nachhaltig einprägen können.

Lernen Sie Fremdwörter mit Karteikarten.
Lernen Sie Fremdwörter mit Karteikarten.

Was Sie benötigen:

  • Karteikarten (Größe je nach Bedarf und persönlicher Vorliebe)
  • Karteikartenkasten (möglichst selbst hergestellt)

Die Herkunft der Fremdwörter ermitteln

Da Fremdwörter aus anderen Sprachen kommen, unterscheiden sie sich in Schrift und Klang oft erheblich von der deutschen Sprache. Die Ermittlung von Herkunft und Bedeutung stellt eine wichtige Hilfe beim Erlernen der fremden Begriffe dar.

  1. Recherchieren Sie zunächst, aus welcher Sprache die zu lernenden Fremdwörter stammen. So lassen sich Abweichungen von der deutschen Sprache im Hinblick auf das Schriftbild erklären und besser einprägen. Auch gleiche Bedeutungen bei unterschiedlichen Fremdwörtern lassen sich so leichter erklären, zum Beispiel damit, dass die Wörter ganz einfach aus zwei verschiedenen Sprachen kommen.
  2. Beschäftigen Sie sich mit den Lautregeln der Sprache, aus der die Fremdwörter kommen, sofern sie die jeweiligen Begriffe betreffen. So vermeiden Sie, mitunter peinliche, Aussprachefehler. Beachten Sie jedoch, dass manche Wörter in ihrer Lautung an die deutsche Aussprache angepasst wurden.
  3. Schlagen Sie die ursprüngliche Bedeutung des zu erlernenden Begriffes nach. So finden Sie Synonyme zu der zu erlernenden Übersetzung und bekommen einen Eindruck davon, in welchem Kontext Sie die Fremdwörter richtig gebrauchen.

Wichtige Begriffe mit Karteikarten wiederholen

  1. Legen Sie sich einen Karteikartenkasten an, der groß genug ist, um ihn in mindestens fünf verschiedene Abteilungen zu untergliedern. Dabei sollte die erste Abteilung die Kleinste sein. Die jeweils folgende Abteilung sollte immer etwas größer sein als die vorhergehende.
  2. Schreiben Sie nun wichtige Fremdwörter auf die Karteikarten. Dazu notieren Sie jeweils auf der Vorderseite der Karteikarte das zu lernende Wort, auf der Rückseite notieren Sie die Erklärung.
  3. Stecken Sie die Karteikarte in die erste Abteilung des Karteikartenkastens. Zum Lernen ziehen Sie eine Karteikarte, sehen sich das wichtige Fremdwort an und überlegen, ob Ihnen die Erklärung dazu einfällt. Ist Ihnen das Wort bekannt, stecken Sie die Karte in die zweite Abteilung. Kennen Sie die Übersetzung des Begriffes nicht, stecken Sie die Karte zurück in die erste Abteilung hinter die übrigen Karteikarten. Verfahren Sie so mit allen Karteikarten. Die in der ersten Abteilung befindlichen Karten üben Sie täglich.
  4. Nach zwei Tagen nehmen Sie sich die zweite Abteilung vor. Die Karten mit den Wörtern, an die Sie sich noch richtig erinnern, kommen in die dritte Abteilung, die, die Sie noch nicht beherrschen, stecken Sie in die erste Abteilung zurück.
  5. Nach einer Woche wiederholen Sie die Wörter, die sich in der vierten Abteilung des Kastens befinden. Auch hier gilt: Die bekannten Wörter wandern in die fünfte Abteilung, die vergessenen durchlaufen den gesamten Prozess erneut, indem sie zurück in die erste Abteilung gesteckt werden.
  6. Wünschen Sie weitere Wiederholungen, legen Sie sich eine sechste und eine siebte Abteilung an, bei denen Sie die jeweiligen Wiederholungsabstände vergrößern. Denken Sie daran, dass die Abstände zum Wiederholen der Karteikarten in den ersten Abteilungen geringer sind, als in den jeweils Folgenden.
Teilen: