Alle Kategorien
Suche

Wirkung von Himbeerblättertee einfach erklärt

Himbeerblättertee wird vor allem in der Frauenheilkunde eine gewisse Wirkung nachgesagt. Diese ist zwar wissenschaftlich nicht erwiesen, doch setzen Hebammen den Tee seit Langem ein. Doch welche Wirkung wird den Himbeerblättern eigentlich nachgesagt?

Himbeerblättertee kann von Hebammen oder Ärzten zur Geburtsvorbereitung eingesetzt werden.
Himbeerblättertee kann von Hebammen oder Ärzten zur Geburtsvorbereitung eingesetzt werden.

Wirkung von Himbeerblättern als Tee

Wenn Sie schwanger sind oder Menstruationsbeschwerden haben, ist Ihnen von einem Arzt oder einer Hebamme vielleicht Himbeerblättertee empfohlen worden. Doch worin soll die Wirkung des Tees liegen?

  • Himbeerblättertee wird von Hebammen bei der Vorbereitung der Geburt eingesetzt. Die Wehen sollen dadurch verkürzt werden.
  • Der Tee kann auch vor oder außerhalb einer Schwangerschaft eingesetzt werden. Er reguliert den Zyklus und kann bei Menstruationsschmerzen schmerzlindernd wirken, da er entkrampft. Außerdem soll er den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut fördern.
  • Übelkeit kann bei einer Schwangerschaft ein Problem darstellen. Während der Schwangerschaft können Hebammen den Tee gegen Schwangerschaftsübelkeit verordnen.
  • Der Tee soll entschlackend wirken, da er die Darmtätigkeit anregt. Außerdem soll er die Beckenbodenmuskulatur lockern. Daher soll er während einer Schwangerschaft auch nicht zu früh gegeben werden, sondern erst gegen Ende.
  • Der Tee soll außerdem beruhigend auf den Geist wirken. Dies ist natürlich im Zuge einer Schwangerschaft oder einer bevorstehenden Geburt wünschenswert.

Das müssen Sie bei Himbeerblättertee beachten

Himbeerblättertee ist kein anerkanntes Arzneimittel. Was gilt es daher zu beachten?

  • Zum einen sei festgehalten, dass die Wirkung von Himbeerblättertee nicht wissenschaftlich erwiesen ist. Zwar weist eine australische Studie in diese Richtung, doch könnte die Wirkung des Tees nur durch weitere Studien und Untersuchungen belegt werden.
  • Es wird vor einer Überdosierung des Tees gewarnt. Daher sollte Himbeerblättertee während der Schwangerschaft nur in Absprache mit einer Hebamme oder einem Arzt eingenommen werden. Halten Sie sich an die verordnete Dosierung.
Teilen: