Was Sie benötigen:
  • USB-Stick

Windows ohne CD formatieren

  • Falls Sie bei Ihrem Windows-Betriebssystem eine Festplatte formatieren möchten, können Sie dies mit Ausnahme Ihrer Systempartition direkt über Windows machen.Dazu können Sie die "Datenträgerverwaltung" von Windows verwenden, die Sie über Windows+R und den Befehl "diskmgmt.msc" starten können. Sie müssen dann nur noch die jeweilige Festplatte bzw. Partition auswählen und mithilfe eines Rechtsklicks "Formatieren" auswählen.
  • Dieses Vorgehen funktioniert allerdings nicht bei Ihrer Windows-Systempartition, also der Partition, auf der Sie Windows installiert haben (meistens "C"), da Sie Ihr System nicht während des Betriebes löschen können. Um diese zu formatieren, müssen Sie dies grundsätzlich über Ihre Windows-Installations-CD machen, indem Sie Ihren Computer von dieser booten lassen. Alternativ können Sie dies auch ohne eine CD machen, indem Sie Ihren Computer von einem USB-Stick booten lassen. Dazu muss Ihr Computer diese Option allerdings unterstützen. Dazu könnten Sie zum Beispiel in Ihr Handbuch schauen, den Kundensupport kontaktieren oder im BIOS-Menü nachschauen, ob die Boot-Option "USB" vorhanden ist (Schritt 4 bis 6 der folgenden Anleitung).
  • Wenn Sie Ihre Systempartition formatieren, müssen Sie allerdings bedenken, dass Sie danach kein Betriebssystem mehr auf Ihrem Computer haben, so dass Sie dieses dann nach dem Formatieren neu installieren müssen. Zudem sollten Sie vor dem Formatieren Ihre Daten zum Beispiel auf einer DVD oder einer externen Festplatte sichern, da diese beim Formatieren grundsätzlich dauerhaft gelöscht werden.

Windows XP mit GParted Live formatieren

Zum Formatieren all Ihrer Festplatten können Sie die kostenlose Software "GParted Live" verwenden, die Sie sich auf eine CD oder einen USB-Stick brennen oder kopieren können.

  1. Wenn Sie Windows XP ohne CD formatieren möchten, benötigen Sie einerseits die Freeware "Live USB Helper", mit der Sie Ihren USB-Stick bootfähig machen, und anschließend die ZIP-Version von "GParted Live". Laden Sie sich die beiden Programme auf Ihren Computer herunter und stecken Sie in dieser Zeit Ihren USB-Stick in einen USB-Steckplatz an Ihrem Computer.
  2. Starten Sie dann Live USB Helper, wählen Sie oben Ihren USB-Stick aus und klicken Sie dann zunächst auf "Format a USB ..." und anschließend auf "Make USB flash".
  3. Sobald Ihr USB-Stick formatiert und bootfähig gemacht wurde, entpacken Sie die Dateien der ZIP-Datei auf Ihren USB-Stick.
  4. Starten Sie Ihren Computer neu und rufen Sie das BIOS-Menü auf. Drücken Sie dafür mehrmals die Taste "Entf".
  5. Im BIOS-Menü müssen Sie nun einstellen, dass Ihr Computer vom USB-Stick booten soll und zudem gegebenenfalls noch die USB-Unterstützung aktivieren. Das BIOS-Menü funktioniert dabei ganz einfach: Mit den Pfeiltasten bewegen Sie sich hin und her, mit der Enter-Taste rufen Sie ein Menü auf bzw. ändern eine Einstellung und mit der Esc-Taste verlassen Sie eine Einstellung bzw. gehen eine Menü-Ebene zurück.
  6. Im Menü-Bereich "Features Setup" können Sie unter "Boot Sequence/Drive" festlegen, dass Ihr Computer von einem USB-Gerät bootet. Unter "Integrated Peripherals" müssen Sie den Punkt "On-Chip USB" gebenenfalls zu "V1.1+V2.0" ändern. Zuletzt müssen Sie dort noch die Punkte "Legacy USB Storage detect“ und "Legacy USB Keyboard/Storage" aktivieren, also auf "Enabled" einstellen.
  7. Speichern Sie die Änderungen ("SAVE & Exit") und lassen Sie Ihren Computer dann normal starten. Dieser müsste dann automatisch vom USB-Stick booten, wobei Sie unter Umständen eine bestimmte Taste drücken, was Ihnen aber dann angezeigt werden würde.
  8. Daraufhin startet die Vorbereitung von GParted Live. Wählen Sie dort zunächst "Default Settings" aus. Falls dies nicht möglich sein sollte, Sie also eine Fehlermeldung in den folgenden Schritten erhalten sollten, probieren Sie die Option "Safe graphics settings". Bei weiteren Problemen müssten Sie die Option "Failsafe mode" verwenden.
  9. Folgen Sie dann den einzelnen Schritten des Menüs. Wählen Sie dabei jeweils die Optionen "Select keymap from arch...", "qwertz-Layout" (deutsche Tastatur), "German", "Standard" (falls Sie keine Apple-Tastatur verwenden) sowie "latin1 - no dead keys" für eine Tastatur mit den nötigsten Sonderzeichen aus. 
  10. Danach gelangen Sie zum eigentlichen Interface von GParted Live. Oben rechts können Sie die gewünschte Festplatte auswählen, die Sie formatieren möchten.
  11. Zum Formatieren Ihrer Festplatten müssen Sie die jeweilige Partition nur noch auswählen und über die rechte Maustaste unter "Formatieren als..." die Option "NTFS" auswählen. Sie können dabei auch mehrere Festplatten bzw. Partitionen auf einmal formatieren lassen, da GParted die Aktionen zunächst speichert und später erst durch eine Schaltfläche startet. 
  12. Sobald Sie alle gewünschten Festplatten bzw. Partitionen auf "Formatieren" eingestellt haben, klicken Sie oben auf "Apply", um die einzelnen Aktionen durchführen zu lassen. Bedenken Sie dabei allerdings, dass dadurch Windows XP dauerhaft gelöscht wird.