Alle Kategorien
Suche

Windows 7 - Verlauf von System und Dokumenten anzeigen

Ein Verlauf ist Ihnen sicherlich von Ihrem Internetbrowser bekannt. Dieser gibt die zuletzt aufgerufenen Seiten an. Aber wussten Sie, dass Ihr System auch Verläufe bietet? In diesen können Sie zum Beispiel die von Ihnen zuletzt verwendeten Dokumente oder aber Systemdetails von Windows 7 anzeigen lassen.

Ein Computer kennt immer verschiedene Verläufe und Protokolle.
Ein Computer kennt immer verschiedene Verläufe und Protokolle.

Der Verlauf von Dokumenten

Zunächst gibt es die Verlaufsanzeige von zuletzt verwendeten Dokumenten. Diesen finden Sie unter "Start" -> "Zuletzt verwendete Dateien". Allerdings ist dieser Verlauf unter Windows 7 meist standardmäßig ausgeschaltet, sodass Sie ihn erst aktivieren müssen.

  1. Um die zuletzt verwendeten Dateien anzuzeigen, klicken Sie per Rechtsklick auf den Startknopf. Wählen Sie dann "Eigenschaften".
  2. Wählen Sie dann den Reiter "Startmenü" aus. Gehen Sie dort auf "Anpassen".
  3. Scrollen Sie herab, bis Sie den Eintrag "Zuletzt verwendet" finden. Markieren Sie diesen Eintrag und bestätigen Sie über "OK". Nun können Sie zuletzt verwendete Dokumente über das Startmenü aufrufen.

Der Systemverlauf von Windows 7

Über den Systemverlauf können Sie wichtige Ereignisse von Windows 7 anzeigen lassen. Dies betrifft vor allem Fehler zu ausgeführten Programmen oder Software-Aktualisierungen. Über die Anzeigen können Sie somit Fehler erkennen und beheben sowie auch Ihr System hinsichtlich der Sicherheit überwachen. Denn es werden auch An- und Abmeldungen ausgegeben.

  1. Der Systemverlauf von Windows 7 ist aber etwas schwieriger einzusehen. Hierfür gehen Sie zunächst ins Startmenü und klicken dort per Rechtsklick auf den Eintrag "Computer".
  2. Wählen Sie dann "Verwalten" aus. Sie werden nach Administrator-Rechten gefragt, die Sie benötigen. Stellen Sie somit sicher, dass Sie der Administrator sind oder vom Inhaber des Computers das Passwort erhalten.
  3. In der Computerverwaltung gehen Sie links auf die Ereignisanzeige. Diese wird unter Umständen einige Minuten lang laden. Sie sollten sich hierbei gedulden.
  4. Anschließend haben Sie Zugriff auf den Verlauf der zuletzt angezeigten Knoten, die Protokollzusammenfassung und auch die administrativen Ereignisse. Letztere sind von besonderer Bedeutung, da Sie hier Fehler oder kritische Ereignisse einsehen können.
  5. Daneben können Sie links in der Leiste auch gezielter nach Ereignissen suchen. So stehen Ihnen unterhalb der Ereignisanzeige die Spezifikationen von Windows-Protokollen oder der benutzerdefinierten Ansichten zur Verfügung. Per Rechtsklick oder Doppelklick auf den jeweiligen Eintrag können Sie schließlich nähere Informationen zum Ereignistyp aufrufen.
Teilen: