Alle Kategorien
Suche

Windows 7: Ruhezustand funktioniert nicht - so läuft es wieder

Der Ruhezustand ist eine sinnvolle Option von Windows 7, um Energie zu sparen. Wenn er nicht funktioniert, liegt es meist an einer falschen Einstellung in der Systemsteuerung, die leicht zu korrigieren ist.

Wenn der Ruhezustand nicht funktioniert, müssen die Energieoptionen eingestellt werden.
Wenn der Ruhezustand nicht funktioniert, müssen die Energieoptionen eingestellt werden.

Verschiedene Zustandsmodi bei Windows 7

Seit dem Betriebssystem Vista haben Windowsrechner drei verschiede Modi, die zwischen den Zuständen aus- und eingeschaltetem Computer liegen. Ob Windows 7 in den Ruhezustand wechselt, hängt mit den Einstellungen dieser Zustände zusammen. Zum besseren Verständnis:

  • Beim Wechsel vom Betriebszustand und ausgeschalteten Zustand findet ein komplizierter Prozess statt, der als Hochfahren beziehungsweise Runterfahren bekannt ist. Dabei werden verschiedene Daten aus dem Arbeitsspeicher auf die Festplatte verlegt oder umgekehrt. Nur die Daten auf der Felsplatte bleiben erhalten, wenn der Computer vom Stromnetz getrennt wird.
  • Wenn Sie nur eine kurze Arbeitspause machen, geht der PC in den sogenannten Standby-Modus. Er schaltet verschiedene Komponenten ab, die Hauptplatine benötigt aber weiter Strom, damit die Daten erhalten bleiben. Falls es zu einem Stromausfall kommt, gehen die Daten verloren.
  • Im Ruhezustand, der üblicherweise nach einiger Zeit automatisch eingenommen wird, verschiebt Windows die Daten aus dem Arbeitsspeicher, ohne die Programme zu schließen. Anschließend schaltet er die Stromversorgung der Hauptplatine aus. Er verbraucht keinen Strom mehr. Wenn Sie weiter arbeiten wollen, öffnen sich die Programme schneller, als beim Hochfahren.
  • Der hybride Standby-Modus liegt technisch gesehen zwischen dem Standy-Modus und dem Ruhezustand. Die Daten werden auf der Festplatte ablegt, aber die Platine wird weiter mit Strom versorgt. Da die Daten im Arbeitsspeicher bleiben, können Sie nach einer Pause sehr schnell weiter arbeiten. Sollte der PC aber vom Stromnetz getrennt worden sein, verhält er sich, wie nach dem Ruhezustand.

Windows 7 ist meist auf den hybriden Standby-Modus voreingestellt, weil dieser gegenüber dem normalen Standby-Modus mehr Sicherheit bietet. Er blockiert oft den Ruhezustand.

Energieoptionen einstellen, wenn der Ruhezustand nicht funktioniert

Einige Ursachen, wieso der Ruhezustand nicht funktioniert, können Sie über die Einstellungen beheben. Mit den folgenden Schritten können Sie den hybriden Standby-Modus, der den Wechsel in den Ruhezustand oft blockiert, deaktivieren. Falls der Ruhezustand deaktiviert sein sollte, können Sie ihn wieder einschalten.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und anschließend auf Systemsteuerung. Wählen Sie als Anzeige “Kleine Symbole“.
  2. Suchen Sie nun den Eintrag “Energieoptionen“ und rufen diesen auf. Nun sehen Sie den Energiesparmodus. Klicken Sie auf "Energiesparplaneinstellungen ändern" und rufen Sie “Erweiterte Energieeinstellungen ändern“ auf.
  3. Gehen Sie auf “Energiesparmodus aktiv“ und suchen Sie die Zeile "Energie sparen". Klicken Sie auf das “+“ Zeichen, um sich die verschiedenen Modi anzeigen zu lassen. Deaktivieren Sie den hybriden Standby-Modus.
  4. In diesem Verzeichnis steht auch der Modus Ruhezustand. Aktivieren Sie ihn, falls nötig.
  5. Bestätigen Sie die Änderungen mit “Übernehmen“.

Sollten diese Entstellungen nicht zum gewünschten Ergebnis führen, prüfen Sie nach, ob es an den folgenden Ursachen liegen kann.

Mögliche andere Ursachen für das Problem

  • Wenn Windows 7 in einer virtuellen Umgebung läuft, gibt es die Funktion Ruhezustand nicht. Sie müssen den virtuellen PC verlassen und ohne diese Funktion arbeiten.
  • Manchmal unterstützen die Hardwarekomponenten die verschiedenen Modi nicht. Aktualisieren Sie alle Treiber, um das Problem zu beheben.
  • Bei manchen Computern sind die Energiesparoptionen im BIOS deaktiviert. Diese Ursache können Sie nur beseitigen, wenn Sie ein Handbuch zu dem verwendeten BIOS haben. Wenden Sie sich an den Hersteller des Computers.

In der Regel funktioniert der Ruhezustand, wenn Sie die Energieoptionen wie beschrieben einstellen. Die anderen genannten Ursachen sind sehr selten.

Teilen: