Alle Kategorien
Suche

Windelproben kostenlos erhalten – so geht's

Windelproben sind angebracht, um aus dem reichhaltigen Angebot aus verschiedensten Windeln die richtige für Ihr Kind auszuwählen, schließlich verträgt Babys zarte Haut nicht jede Windel und nicht jede Windel hält, was der Hersteller verspricht. Von jeder Sorte eine Packung zu kaufen ist unnötig teuer und muss auch nicht sein, denn Windelproben können Sie auch als kostenlose Warenprobe erhalten. Wie das geht, lesen Sie hier.

Mit Windelproben finden Sie die richtige Windel.
Mit Windelproben finden Sie die richtige Windel. © Alexandra_H. / Pixelio

Windelproben-Päckchen beinhalten meist zwei Windeln, mit denen der Hersteller Sie von seinem Produkt überzeugen möchte.

Wo Sie Windelproben in jedem Fall kostenlos erhalten

  • Manche Frauenärzte vergeben schon vor der Geburt Gutscheine für Proben. Einlösen können Sie diese Gutscheine erst nach der Geburt Ihres Kindes bzw. geben Sie den erwarteten Entbindungstermin an und Sie erhalten danach unter anderem die Windelproben mit der Post nach Hause.
  • Im Entbindungskrankenhaus werden Sie bereits kurz nach der Geburt Ihres Babys viele Produktproben aus dem Bereich der Babynahrung und Babypflege, darunter auch Windelproben, von der Säuglingskrankenschwester oder Ihrer Hebamme erhalten. Die verschiedensten Hersteller nutzen mit Ihren „Willkommens-Paketen“ die Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen.
  • Viele Drogerie- und Supermärkte haben mittlerweile eigene Babyklubs gegründet, in denen Sie Mitglied werden können. Sie müssen einige persönliche Daten angeben, ähnlich wie bei den Pay-back-Programmen, und erhalten neben personalisierter Werbung auch viele Produkt-Proben. Welche Baby-Firmen an den Klubs beteiligt sind und ob Sie auch Windelproben erwarten können, erfahren Sie bei dem Ausfüllen des Formulars an der Kasse oder an der Servicestelle.
  • In wenigen Drogeriemärkten können Sie aber auch Windelproben kaufen, wenn Sie eine spezielle Marke testen möchten. Diese Windelproben sind in Zweier-Packs erhältlich, meist die Hausmarke der Drogeriekette.

Was Sie bei Windelproben beachten müssen

  • Natürlich möchten Sie mit den Windelproben in erster Linie testen, welche Marke Ihr Baby verträgt, schließlich kann das ganz unterschiedlich ausfallen und weder Markenname noch Preis können Ihnen hier wirklich weiterhelfen. Doch sind die Proben eben auch sehr klein, manche Hersteller geben sogar nur eine Windel als Probe her. Um aber sichergehen zu können, dass Ihr Baby die Windeln einer bestimmten Marke gut verträgt, müssen Sie die Windeln über einen längeren Zeitraum testen.
  • Die Windeln werden täglich meist bis zu siebenmal gewechselt, Zeichen einer Unverträglichkeit tauchen etwa nach zwei bis vier Wochen auf, meist in Form von rotem Ausschlag und Wundsein bis hin zum Windel-Soor, einer Pilzinfektion im Windelbereich. Eine Windelprobe, bestehend aus ein bis zwei Windeln, zeigt Ihnen also eher, ob sie dicht ist und gut sitzt.
  • Mit jeder neuen Gewichtsklasse Ihres Babys brauchen Sie auch andere Windelgrößen, viele Windelhersteller versenden zu diesen Größenwechseln auch wieder kleine Windelproben. Doch um Ihnen dies zu ermöglichen, ist es nötig, das Sie viele persönliche Daten angeben - von Adresse, Namen, Alter und Geburtsdaten bis hin zu Angaben über weitere Familienmitglieder, wie Geschwisterkinder. Überlegen Sie sich gut, ob Sie sich und Ihr Baby wirklich zu „gläsernen Kunden“ machen möchten.

Um die richtige Windel für Ihr Baby zu finden, bietet sich aber auch der Kauf verschiedener Windelpäckchen an, besonders die für Neugeborene, die Sie zu Anfang benötigen, bekommen Sie in kleinen Paketen und deshalb auch recht günstig.

Teilen: